Artist picture of Magic System

Magic System

727 716 Fans

Hör alle Tracks von Magic System auf Deezer

Top-Titel

Magic in the Air (feat. Ahmed Chawki) Magic System, Chawki 03:53
Premier Gaou Francis Mercier, Magic System 03:42
Ambiance à l'africaine Magic System 03:03
Chérie Coco Magic System, Soprano 03:36
Magic In The Air (feat. Ahmed Chawki) Magic System, Chawki 03:53
1er Gaou Magic System 04:55
Akwaba Magic System, Yemi Alade, Mohamed Ramadan 03:45
Tu es fou Magic System 03:18
Un gaou à Oran Kore, 113, Magic System, Mohamed Lamine 03:28
Premier Gaou Magic System 03:26

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Magic System auf Deezer

Magic System auf Tour

Konzerte von Magic System

JULI
24
Magic System at Le Set (July 24, 2024)
Tarbes, France

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Magic System

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Magic System

Playlists

Playlists & Musik von Magic System

Erscheint auf

Hör Magic System auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Magic System mischten traditionelle afrikanische Melodien und Rhythmen mit hüpfenden, modernen Elektrobeats und Synthesizern und trugen Mitte der 1990er Jahre zur Entstehung der Zouglou-Musikszene der Elfenbeinküste bei, bevor sie sich in Europa eine Fangemeinde unter jungen Einwanderern aufbauten und die französischen Pop-Charts eroberten.

Gegründet im Arbeiterviertel Anoumabo in der Hafenstadt Abidjan, brachten die Schulfreunde A'Salfo, Manadja, Gouda und Tino die örtlichen Clubs mit ihrer Mischung aus Dancehall-Grooves, Rap-Swagger, Rave-Freuden und Rai-Folk-Gejammer zum Kochen und gewannen an Popularität, als sich ihre Alben Papitou" und Premier Gaou" in ganz Westafrika verbreiteten. Dank Raubkopien von Kassetten und Piratensendern wurden sie auch Teil des Soundtracks der Pariser Vorstädte, und ein Dance-Remix der Single "1ere Gwaou" erreichte Platz vier der französischen Charts und wurde zu einer der größten Afro-Paris-Pop-Hymnen der letzten Jahre.

Weitere große Top-Ten-Hits waren "Bouger Bouger", "Zouglou Dance - Joie De Vivre" und "C'cho, Ca Brule" mit dem New Yorker Rapper Big Ali, bevor sie sich mit dem algerischen Sänger Khaled zusammentaten und 2009 mit "Meme Pas Fatique!!!" zum ersten Mal die französischen Charts anführten. Ihr Platin-Album "Toute Kale" aus dem Jahr 2011 war ein weiterer Meilenstein für die Band und brachte die Hit-Hymne "Cherie Coco" hervor. Indem sie in ihren Liedern eine breite Palette sozialer Themen wie Abtreibung, Peadophilie und Krieg ansprachen, wurden sie zu inoffiziellen Sprechern ihrer Gemeinschaft und halfen bei der Gründung von FEMUA, dem ersten internationalen Musikfestival der Elfenbeinküste. 2017 feierten sie ihr 20-jähriges Bestehen mit dem Album "Ya Foye". Frontmann und Haupttexter A'Salfo wurde vom Präsidenten der Elfenbeinküste zum Offizier des ivorischen Verdienstordens und zum Kulturbotschafter für Versöhnung ernannt.