Artist picture of Das Lumpenpack

Das Lumpenpack

9 175 Fans

Hör alle Tracks von Das Lumpenpack auf Deezer

Top-Titel

Hauch mich mal an Das Lumpenpack 04:03
Kann es sein, dass du dumm bist? Das Lumpenpack 03:24
Pädagogen Das Lumpenpack 03:36
WZF?! Das Lumpenpack 03:41
Ford Fiesta Das Lumpenpack 03:57
Ich liebe meine Wut Das Lumpenpack 02:26
Mark Das Lumpenpack 04:22
Guacamole Das Lumpenpack 03:45
Einfache Gefühle Das Lumpenpack 02:52
Mein Hass Das Lumpenpack 03:31

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Das Lumpenpack auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Das Lumpenpack

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Das Lumpenpack

Playlists

Playlists & Musik von Das Lumpenpack

Erscheint auf

Hör Das Lumpenpack auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das Lumpenpack sind im Kern die deutschen Rock-Popper Maximilian Kennel (geboren am 7. September 1991 in Augsburg) und Jonas Frömming (geboren am 20. Januar 1989 in Kassel), die seit 2012 gemeinsam Musik veröffentlichen. Ihre Lieder zeichnen sich durch humorvolle Texte aus. Die beiden Lumpenpack-Gründer stammen ursprünglich aus der Poetry Slam-Szene. Im Jahr 2013 veröffentlicht die Band ihr erstes Album Steil-geh-LP über Roof Records. Anschließend touren Lumpenpack auf verschiedenen Comedy-Festivals. Diverse Auftritte in Funk und Fernsehen machen Lumpenpack in Deutschland bekannt. Mit Steil II (2015) und Die Zukunft wird groß (2017) folgen zwei weitere Alben. Das vierte Album – Eine herbe Enttäuschung – schafft im Jahr 2019 mit Platz 14 erstmalig den Sprung in die deutschen Charts. Der Nachfolger Emotions gelingt im Jahr 2021 mit Platz 9 der Sprung in die deutschen Top 10. Lumpenpack heimst mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg (2016) und dem Deutschen Kleinkunstpreis (2021) einige Auszeichnungen ein. Seit der Pandemie-Zeit gehören Alex Eckert (Schlagzeug), Jason Bartsch (Gitarre und Keyboard) und Lola Schrode (Bass) zum festen Ensemble von Lumpenpack. Im Jahr 2023 erscheint in neuer Besetzung das Album Wach. Der Longplayer klettert in Deutschland bis auf Platz 3 der deutschen Charts.