Artist picture of Clara Mae

Clara Mae

17 882 Fans

Hör alle Tracks von Clara Mae auf Deezer

Top-Titel

half a world away Remme, Clara Mae 03:27
Not Sad Anymore Clara Mae 03:15
I'm Not Her Clara Mae 03:14
Better Me Better You Clara Mae, Jake Miller 03:43
Let Him Go JUNG, Clara Mae 03:35
Sorry for Writing All the Songs About You Clara Mae 03:26
In The End Dabin, Said The Sky, Clara Mae 03:24
More Than OK R3HAB, Clara Mae, Frank Walker 02:36
Rooftop Clara Mae 03:13
Crash Clara Mae 03:10

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Clara Mae auf Deezer

Alright (feat. Russell Dickerson)
Run Into You
Loved You Once
Unmiss You

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Clara Mae

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Clara Mae

Playlists

Playlists & Musik von Clara Mae

Erscheint auf

Hör Clara Mae auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die am 9. Juli 1991 in Gävle geborene schwedische Sängerin und Songschreiberin Clara Hagman, die beruflich als Clara Mae bekannt ist, begann ihre Karriere 2009 als Mitglied der schwedischen Popgruppe Ace of Base, nachdem sie beim Gesangswettbewerb Next Star landesweit Aufmerksamkeit erregt hatte, wo sie mit ihrer Darbietung des Whitney-Houston-Klassikers "I Will Always Love You" begeisterte Als Ersatz für die ehemaligen Mitglieder Jenny und Linn Berggren war sie bis 2012 aktives Mitglied von Ace of Base, mit denen sie das Album The Golden Ratio veröffentlichte. Im Jahr 2014 trat sie als Solokünstlerin auf und taufte ihren neuen Künstlernamen Clara Mae mit der ersten Single "Changing Faces" , der 2015 "Avalon" folgte. 2016 war sie auf dem Steve Void & No Mondays-Song "Chemistry" zu hören und veröffentlichte eine weitere Solo-Single, "Strip" Mit "Taped Up Heart", das gemeinsam mit Kream geschrieben wurde, hatte sie Erfolg in den schwedischen Charts (Platz 70) und in den Billboard Hot Dance/Electronic Songs (Platz 21). Sie trat beim Eurovision Song Contest 2016 als Backgroundsängerin für Gabriela Gunčíková auf, die in diesem Jahr die Tschechische Republik vertrat, und unterschrieb im folgenden Jahr bei Big Beat Records (einem Imprint von Atlantic Records). Im November desselben Jahres erschien mit "I'm Not Her" ihre erste Veröffentlichung bei einem Major-Label, 2018 folgte die EP " Sorry for Writing All the Songs About You ". Die nächsten zwei Jahre verbrachte sie hauptsächlich damit, an gemeinsamen Projekten zu arbeiten, bevor sie 2020 ihr erstes Soloalbum für Big Beat, Drunk on Emotions, veröffentlichte. Im folgenden Jahr veröffentlichte sie die Singles "Någon annan" und "Not Sad Anymore" Im Jahr 2022 veröffentlichte sie eine neue Single, "Take Me Home", die sie mit dem Produzentenduo Vavo aufnahm und die Platz 37 der Billboard Dance/Mix Show Airplay Charts erreichte.