Artist picture of Simon Preston

Simon Preston

11 447 Fans

Hör alle Tracks von Simon Preston auf Deezer

Top-Titel

Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 : J.S. Bach: Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 - II. Fugue Simon Preston, Johann Sebastian Bach 05:54
Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 : J.S. Bach: Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 - I. Toccata Simon Preston, Johann Sebastian Bach 02:33
Sonata No. 5 In C, BWV 529 : J.S. Bach: Sonata No. 5 In C, BWV 529 - 2. Largo Simon Preston, Johann Sebastian Bach 05:10
Prelude And Fugue In D Major, BWV 532 : J.S. Bach: Prelude And Fugue In D Major, BWV 532 - (Praeludium) Simon Preston, Johann Sebastian Bach 04:25
Sonata No. 5 In C, BWV 529 : J.S. Bach: Sonata No. 5 In C, BWV 529 - 3. Allegro Simon Preston, Johann Sebastian Bach 03:45
Sonata No. 5 In C, BWV 529 : J.S. Bach: Sonata No. 5 In C, BWV 529 - 1. Allegro Simon Preston, Johann Sebastian Bach 04:53
Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 645 ('Sleepers, Awake') : J.S. Bach: Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 645 ('Sleepers, Awake') - Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 645 ('Sleepers, Awa Simon Preston, Johann Sebastian Bach 04:51
Vom Himmel hoch da komm ich her, BWV 769 : J.S. Bach: Vom Himmel hoch da komm ich her, BWV 769 - Variatio 5: L'altra sorte del canone al rovescio: 1) alla sesta, 2) alla ter Simon Preston, Johann Sebastian Bach 03:03
Vom Himmel hoch da komm ich her, BWV 769 : J.S. Bach: Vom Himmel hoch da komm ich her, BWV 769 - Variatio 1: Nel canone all'ottava Simon Preston, Johann Sebastian Bach 01:35
Symphony No. 5 In F Minor, Op. 42 No. 1 For Organ : Widor: Symphony No. 5 In F Minor, Op. 42 No. 1 For Organ - 5. Toccata (Allegro) Simon Preston, Charles-marie Widor 05:25

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Simon Preston auf Deezer

Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 : J.S. Bach: Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 - I. Toccata
Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 : J.S. Bach: Toccata and Fugue in D Minor, BWV 565 - II. Fugue
Fantasia In G, BWV 572 : J.S. Bach: Fantasia In G, BWV 572 - Très vitement
Fantasia In G, BWV 572 : J.S. Bach: Fantasia In G, BWV 572 - Gravement

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Simon Preston

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Simon Preston

Playlists

Playlists & Musik von Simon Preston

Erscheint auf

Hör Simon Preston auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der am 4. August 1938 in Bournemouth, Dorset, England, geborene Simon Preston CBE war ein Organist, Komponist und Dirigent. Mit über 100 Veröffentlichungen war er der meistgespielte Organist aller Zeiten. Sein musikalischer Weg begann als Mitglied des King's College Choir in Cambridge. Er interessierte sich für das Erlernen des Orgelspiels und studierte bei Hugh McLean und C. H. Trevor. Von 1962 bis 1967 war Simon Preston Suborganist an der Westminster Abbey, bevor er 1970 Organist an der Christ Church in Oxford wurde. Er kehrte 1981 als Organist und Master of the Choristers an die Westminster Abbey zurück, eine Position, die er 1988 aufgab, um sich auf seine Arbeit als Konzertorganist zu konzentrieren. Simon Preston unternahm als Organist internationale Tourneen und trat in den USA, Kanada, Australien, Europa, Asien und Afrika auf. Als Komponist begann er Mitte bis Ende der 1960er Jahre mit der Aufführung seiner eigenen Werke, darunter seine bekannteste Komposition "Alleluyas". Er komponierte auch Werke, die 1967 und 1968 auf dem Edington Music Festival aufgeführt wurden. Als der meistaufgenommene Organist aller Zeiten ist sein Katalog recht umfangreich und umfasst unter anderem Motet: Jesu, Priceless Treasure And Sacred Part-Songs (1960), Britten: War Requiem (1963), Purcell: Choral Works (1981), Early English Organ Music (1986), Bach: Famous Organ Works (1989), French Organ Concertos (1991), Haydn: Four Masses (1997) und Franck: Pièce Héroïque (2013). Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Kompilationen veröffentlicht, die die besten seiner Aufnahmen versammeln, darunter die 14-CD-Box Bach: The Organ Works (2010). Im Jahr 2000 wurde Simon Preston mit dem OBE (Officer of the Order of the British Empire) ausgezeichnet und 2009 zum CBE (Commander of the Order of the British Empire) aufgewertet. Simon Preston starb am 13. Mai 2022 im Alter von 83 Jahren.