Artist picture of Los Angeles Azules

Los Angeles Azules

1 448 385 Fans

Hör alle Tracks von Los Angeles Azules auf Deezer

Top-Titel

Perdonarte, ¿Para Qué? Los Angeles Azules, Emilia 03:13
Otra Noche Los Angeles Azules, Nicki Nicole 03:18
El Amor de Mi Vida Los Angeles Azules, Maria Becerra 03:04
Nunca Es Suficiente Los Angeles Azules, Natalia Lafourcade 04:26
Cómo Te Voy A Olvidar Los Angeles Azules 04:30
Cumbia del Corazón Los Angeles Azules, Carlos Vives 03:17
Me Cuesta Tanto Olvidarte Los Angeles Azules, Ana Torroja 02:44
El Listón De Tu Pelo Los Angeles Azules 03:37
Antes Que al Mío Los Angeles Azules, Los Claxons 03:10
17 Años Los Angeles Azules 03:00

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Los Angeles Azules auf Deezer

Entrega De Amor
Ay Amor
20 Rosas
El Pecado

Los Angeles Azules auf Tour

Konzerte von Los Angeles Azules

JUL
14
Jasiel Nuñez, Kali Uchis, Los Angeles Azules, SANTA FE KLAN, and 10 more… at Oakwood Beach (July 14, 2024)
Chicago, IL, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Los Angeles Azules

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Los Angeles Azules

Playlists

Playlists & Musik von Los Angeles Azules

Erscheint auf

Hör Los Angeles Azules auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Los Ángeles Azules wurde 1976 in Mexiko-Stadt gegründet, trat aber erst vier Jahre später, 1980, offiziell in Erscheinung. Die Gruppe bestand aus den Geschwistern Mejía Avante: Elías, Alfredo, José Hilario, Jorge, Cristina und Guadalupe. Durch Familienfeiern wie Hochzeiten oder Taufen und später auf lokalen Festivals wurden Los Ángeles Azules in ihrer Heimat Mexiko allmählich bekannt. Innerhalb von nur zwei kurzen Jahren sammelten sie genug Erfahrung, um sich an die Aufnahme ihres ersten Albums mit dem Titel Ritmo... Alegría... Sabor! (Vol.1), das 1982 erschien. In den 1990er Jahren veröffentlichte die Band mehrere Alben, die zu Cumbia-Klassikern wurden, wie Inolvidables (1996), das in die Billboard Hot Latin Charts einstieg (Nr. 9), Confesiones de Amor (Nr. 9 im Jahr 1998) und Una Lluvia de Rosas (Nr. 18 im Jahr 1999). Die Jahre 2000 und 2010 waren mit Alben wie Encuentros de Ángeles Vol. 1 (Nr. 7 im Jahr 2003), Cómo te voy a olvidar (Nr. 11 im Jahr 2013), aber auch De Plaza en pla za (Nr. 8 im Jahr 2016) und Esto sí es cumbia (Nr. 27 im Jahr 2018) ähnlich produktiv. Im Jahr 2023, nach über 45 Jahren, tat sich die Band mit der talentierten argentinischen Sängerin María Becerra zusammen, um einen neuen Hit aufzunehmen: "El Amor de Mi Vida", der es bis auf Platz 21 der argentinischen Charts schaffte.