Artist picture of Ocean Colour Scene

Ocean Colour Scene

39 990 Fans

Hör alle Tracks von Ocean Colour Scene auf Deezer

Top-Titel

The Day We Caught The Train Ocean Colour Scene 03:06
Hundred Mile High City Ocean Colour Scene 03:55
The Riverboat Song Ocean Colour Scene 04:55
Better Day Ocean Colour Scene 03:44
Policemen & Pirates Ocean Colour Scene 04:02
Profit In Peace Ocean Colour Scene 04:16
The Circle Ocean Colour Scene 03:44
Traveller's Tune Ocean Colour Scene 03:47
Lining Your Pockets Ocean Colour Scene 03:36
Sway Ocean Colour Scene 03:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Ocean Colour Scene auf Deezer

The Riverboat Song
The Day We Caught The Train
The Circle
Lining Your Pockets

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Ocean Colour Scene

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Ocean Colour Scene

Playlists

Playlists & Musik von Ocean Colour Scene

Erscheint auf

Hör Ocean Colour Scene auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Gegründet aus den Überresten mehrerer lokaler Brummie-Bands und trotz einiger Fehlstarts ritten Ocean Colour Scene auf der Welle der Indie-Ära und veröffentlichten Anfang der 1990er Jahre ihre erste Single Sway mit positiven Kritiken. Doch erst als Paul Weller sie einlud, mit ihm auf Tournee zu gehen, wurde die Gruppe von der Öffentlichkeit wirklich angenommen, was auch dadurch unterstützt wurde, dass sie später bei den Auftritten von Oasis im Jahr 1995 dabei waren. Mit dem Aufkommen der Brit-Pop-Szene und Noel Gallaghers überschwänglichen Erklärungen, sie seien die beste Band Großbritanniens, folgte eine enorme Popularität. Moseley Shoals schoss 1996 auf Platz 2 der Charts, blieb fast das ganze Jahr über in den Top 10 und erhielt schließlich Mehrfach-Platin in Großbritannien. Das Nachfolgealbum Marchin' Already stieg direkt auf Platz 1 ein, und die Jungs feierten weitere Erfolge, bis Bassist Damon Minchella 2003 ausstieg. In der Folgezeit wurde das Line-up um Dan Sealey, Andy Bennett und Tony Boylan erweitert, doch obwohl die Gruppe weiterhin Musik macht, erfreut sie sich nicht mehr der Popularität, die sie zu ihrer Blütezeit während der Madchester-Zeit hatte.