Artist picture of Höhner

Höhner

22 308 Fans

Top-Titel

Viva Colonia (Da simmer dabei, dat is prima!) Höhner 03:11
Viva Colonia (Da simmer dabei, dat is prima!) Höhner 02:33
Mer stonn zo dir, FC Kölle - Hymne auf den 1. FC Köln Höhner 03:54
Wenn nicht jetzt, wann dann? Höhner 03:01
Steh auf, mach laut! Höhner 03:42
Schenk mir dein Herz Höhner 03:29
E Levve lang Höhner 03:46
Prinzessin Höhner 03:11
Hey Kölle du bes e Jeföhl Höhner 04:02
Kumm loss mer fiere! Höhner 03:50

Aktuelle Veröffentlichung

50 Jahre 50 Hits

von Höhner

09.09.2022

79 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Die Höhner sind eine Kölner Musikgruppe, die 1972 von Peter Werner, Walter Pelzer, Rolf Lessenich und Janus Fröhlich unter dem Namen Ne Höhnerhoff gegründet wird. Ihr größter Hit zu dieser Zeit ist Scheiß ejal, ob do Hohn bess oder Hahn" aus dem Jahr 1974, der auch noch heute im Karneval gesungen wird. 1975 benennt sich die Band in De Höhner um. Ab 1978 beginnt eine Beziehnung zum Fußballclub des 1.FC Köln und dessen Fans; die Band widmet dem Verein mehrere Songs wie „Unser Bock es Meister", die immer wieder im Stadion gespielt und von den Fans mitgesungen werden. Ebenfalls 1978 veröffentlicht die Band ihr erstes Album Ich well noh Hus, das den heutigen Karnevalsklassiker „Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche" enthält. In den 1980ern Jahren unterschreibt die Band einen Plattenvertrag und spielt von nun an auch hochdeutsche Titel wie „Für Dich" (1987) ein. Die deutschen Singlecharts erreichen die Höhner erstmals 1998 mit „Die Karawane zieht weiter... dä Sultan hät Doosch!", auch das zugehörige Album Die Karawane zieht weiter landet in den deutschen Albumcharts. Anfang des neuen Jahrtausends startet die Gruppe eine Zusammenarbeit mit dem Kölner Circus Roncalli, mit dem sie in den nächsten Jahren durch Deutschland tourt. 2003 gelang der Gruppe mit dem Titel Viva Colonia" ein deutschlandweiter Erfolg, für den sie mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet werden. 

Wenn nicht jetzt, wann dann?" wird 2007 zum offiziellen WM-Song der Handball-Weltmeisterschaft und platziert sich auf Rang 1 der offiziellen Verkaufshitparade. Im Laufe der Bandgeschichte treten die Höhner in verschiedenen Besetzungen auf und veröffentlichen eine Vielzahl von Alben und Singles. Auch in den 2010ern erreichen die Alben die deutschen Charts, wie Alles op Anfang (2016, Rang 15) oder Wir sind für die Liebe gemacht (2018, Rang 32).