Artist picture of Hollywood Undead

Hollywood Undead

436 104 Fans

Hör alle Tracks von Hollywood Undead auf Deezer

Top-Titel

Everywhere I Go Hollywood Undead 03:30
Undead Hollywood Undead 04:25
Been To Hell Hollywood Undead 03:23
Comin’ In Hot Hollywood Undead 03:43
Levitate Hollywood Undead 03:24
We Are Hollywood Undead 04:34
Lion Hollywood Undead 03:54
Salvation Hollywood Undead 03:35
Day Of The Dead Hollywood Undead 03:55
Renegade Hollywood Undead 03:03

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Hollywood Undead auf Deezer

California Dreaming

EXPLICIT

Whatever It Takes

EXPLICIT

Bad Moon

EXPLICIT

Ghost Beach

EXPLICIT

Hollywood Undead auf Tour

Konzerte von Hollywood Undead

JUL
09
I Prevail and Halestorm with Fit for a King and Hollywood Undead at Coastal Credit Union Midtown Park (July 9, 2024)
Raleigh, NC, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Hollywood Undead

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Hollywood Undead

Playlists

Playlists & Musik von Hollywood Undead

Erscheint auf

Hör Hollywood Undead auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die US-amerikanische Raprock-Band Hollywood Undead wurde 2005 in Los Angeles, Kalifornien, gegründet und besteht aus Gitarrist Charlie Scene, Sänger Danny, Rapper Funny Man, Keyboarder J-Dog, und Bassist Johnny 3 Tears. Die Mitglieder nutzen Künstlernamen und sind zusätzlich allesamt als Rapper tätig. Über das soziale Netzwerk MySpace gelang es ihnen, die Aufmerksamkeit einer breiten Masse an Rap-, Rock- und Metal-Fans zu generieren und suchten anschließend eine Plattenfirma für ihr Debütalbum. An Angeboten mangelte es nicht, aber die Kompromisslosigkeit und das Beharren der Band auf künstlerische Freiheit ließen sie einige Offerten ausschlagen. 2008 erschien Swan Songs dann endlich und konnte sich auf Rang 22 der US-Charts platzieren. Zu den beliebtesten Singles des ersten Albums gehörten „Dead“ und „Everywhere I Go“. Hollywood Undead und ihre Fans verband eine loyale Einheit, so dass der Ausstieg von Gründungsmitglied und Lead-Sänger Deuce dem Erfolg der Formation keinen Abbruch tat. Mit dem zweiten Album American Tragedy (2011) schafften sie es in den USA auf Platz 4 und mit dem Nachfolger Notes from the Underground (2013) sogar auf Platz 2 der Billboard Top 200. 2015 gelang ihnen mit Day of the Dead zum ersten Mal ein Charteinstieg in Deutschland und Österreich. Zwei Jahre später veröffentlichten die fünf Musiker ihr fünftes Album V (Five), bei dem u.a. auch Rapper B-Real von Cypress Hill („Black Cadillac“) und Schlagzeuger Tommy Lee („Put ‘Em in the Dirt“) mitwirkten. 2020 konnten sich ihre Fans gleich doppelt freuen, denn Hollywood Undead veröffentlichte mit New Empire, Vol. 1 und New Empire, Vol. 2, gleich zwei Alben innerhalb eines Jahres.