Artist picture of Spice

Spice

67 936 Fans

Hör alle Tracks von Spice auf Deezer

Top-Titel

Go Down Deh (feat. Sean Paul & Shaggy) Spice, Sean Paul, Shaggy 02:34
So Mi Like It Spice 02:33
Black Hypocrisy Spice 03:00
Conjugal Visit (feat. Vybz Kartel) Spice, Vybz Kartel 03:22
Bend Ova DJ Greg, Spice 02:13
WOW Masicka, Spice 02:32
Needle Eye Spice 03:05
CLAP CLAP Spice 03:15
Trouble Destra, Spice 02:36
Bruck It Spice, Jugglerz 02:39

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Spice auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Spice

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Spice

Playlists

Playlists & Musik von Spice

Erscheint auf

Hör Spice auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die als "Queen of Dancehall" bekannte Grace Latoya Hamilton (6. August 1982) ist eine jamaikanische Sängerin, Songschreiberin und DJ, die unter dem Namen Spice auftritt. Geboren in Spanish Town, St. Catherine, begann sie in ihrer örtlichen Kirche zu singen und verbrachte einen Teil ihrer Kindheit bei ihren Großeltern in Finsbury Park, London. Nach ihrer Rückkehr nach Jamaika schrieb sie sich am Edna Manley College of the Visual and Performing Arts ein, um Musik und Schauspiel zu studieren. Nach ihrem Live-Debüt auf dem Sting-Festival im Jahr 2000 ging Spice auf eine Tournee durch das Vereinigte Königreich und erregte die Aufmerksamkeit der befreundeten Sängerin Baby Cham, die sie mit dem Produzenten Dave Kelly zusammenbrachte. Obwohl sie 2003 ihre Debütsingle "Complain" veröffentlichte, gelang ihr erst 2009 der Durchbruch im Mainstream, als sie auf dem sexuell expliziten "Romping Shop" von Vybz Kartel zu hören war Im Jahr 2014 erreichte ihre erste EP So Mi Like It Platz 14 der US-Reggae-Charts. Vier Jahre später erreichte sie die Spitze der besagten Charts mit dem Mixtape Captured und dessen Leadsingle Black Hypocrisy" Während dieser Zeit trat sie auch der Besetzung der Reality-Show Love Love & Hip Hop: Atlanta bei. Nach vielen Jahren des Festhaltens am Single-Format lieferte Spice 2021 endlich ihr mit Spannung erwartetes Studio-Debüt 10. Mit der Streaming-Hitsingle "Go Down Deh" mit Sean Paul und Shaggy kletterte das Album bis auf Platz 6 der Billboard Reggae Albums Chart und erhielt eine Grammy-Nominierung für das beste Reggae-Album.