Artist picture of RADWIMPS

RADWIMPS

53 012 Fans

Hör alle Tracks von RADWIMPS auf Deezer

Top-Titel

Suzume RADWIMPS, Toaka 03:58
Dream lantern RADWIMPS 02:11
Zenzenzense - movie ver. RADWIMPS 04:45
Sky Over Tokyo RADWIMPS 04:14
Sparkle - movie ver. RADWIMPS 08:57
Grand Escape (feat. Toko Miura) RADWIMPS, Toko Miura 05:39
Sparkle (Original Version) RADWIMPS 06:50
Is There Still Anything That Love Can Do? RADWIMPS 06:54
Nandemonaiya - movie ver. RADWIMPS 05:44
Tamaki RADWIMPS 04:55

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von RADWIMPS auf Deezer

正解

von RADWIMPS

22.01.24

68 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von RADWIMPS

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie RADWIMPS

Playlists

Playlists & Musik von RADWIMPS

Erscheint auf

Hör RADWIMPS auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die fünfköpfige japanische Band Radwimps wurde 2001 gegründet, als die Gründungsmitglieder noch zur High School gingen. Zu den Kindheitsfreunden Yojiro Noda und Akira Kuwahasa gesellten sich Yusuke Saiki, Kei Aso und Akio Shibafuji, um die Band zu gründen. Ihr erster Erfolg war der Gewinn des Yokohama High School Music Festivals mit dem Song "Moshi Mo" (2002), den sie dann als erste Single veröffentlichten. Ihr erstes Album, das selbstbetitelte "Radwimps", wurde 2003 veröffentlicht, gefolgt von ihrer zweiten Single "Kiseki". Sie begaben sich auf eine dreimonatige Tournee durch Japan, legten dann aber eine Pause ein, um sich auf ihr Studium zu konzentrieren. Im Jahr 2004 verließen Saiki, Aso und Sibafuji die Band und wurden durch Yusuke Takeda und Satoshi Yamaguchi ersetzt.

2005 veröffentlichte die Band ihr zweites Album "Radwimps 2" und die Single "Hatten Tojo" und begab sich auf eine weitere landesweite Tournee, die diesmal fünf Monate dauerte. 2006 unterschrieben sie beim Toshiba-Label und veröffentlichten ihr drittes Album "Radwimps 3: Mijiato Ni Motte Ikiwasureta Ichimai", das Platz 13 der japanischen Oricon-Album-Charts erreichte. Das Album hatte einen eher experimentellen Charakter und wurde mit Platin ausgezeichnet. Ihr Erfolg setzte sich mit Album Nummer vier, "Radwimps 4: Okazu No Gohan" (2006) fort, das Platz fünf der japanischen Albumcharts erreichte und die Top-20-Singles "Futarigozo", "Yushinron" und "Setsuna Rensa" hervorbrachte. Der Erfolg dieser Hits führte dazu, dass die früheren Singles der Band mehr Exemplare verkauften und zum ersten Mal in den Charts auftauchten; ihr Debütalbum erreichte Gold.

Im Jahr 2008 erreichte die Band mit der Single "Order Made" zum ersten Mal Platz eins der japanischen Single-Charts. Sie stammte aus dem Album Altocolony No Teiri", das Platz zwei der japanischen Albumcharts erreichte. Die Single "Manifesto" folgte 2010 und erreichte Platz zwei. Ihre nächste Singleauskopplung "Keitai Denwa" (2010) aus dem Album "Zettai Zetsumai" (2011) erreichte Platz drei. Weitere beliebte Singles aus diesem Album waren "Dada", ihre zweite Nummer-eins-Single, und "Kyoshinsho", das Platz zwei erreichte. Ein Nummer-zwei-Album folgte mit ihrem siebten Album "Batsu to Maru to Tsumi" (2013).

Ihren ersten Nummer-eins-Album-Erfolg feierten die Radwimps 2016 mit dem Soundtrack zum Film "Kimi No No Wa", der bei seinem Erscheinen 2016 der umsatzstärkste Anime in der japanischen Filmgeschichte war. Die Single "Zenzenzense" aus dem Album erreichte ebenfalls Platz eins der japanischen Singles-Charts und "Sparkle" erreichte Platz vier. Es folgten zwei weitere Nummer-eins-Alben, "Human Bloom" im Jahr 2016 und "Anti Anti Generation" im Jahr 2018. Im Jahr 2019 veröffentlichten sie den Soundtrack zum Anime-Film "Weathering With You" inklusive der Single der Titelmelodie "Grand Escape".