Artist picture of Ghemon

Ghemon

12 496 Fans

Hör alle Tracks von Ghemon auf Deezer

Top-Titel

Un Temporale Ghemon 04:08
Vera Struggle Dj Shocca, Mostro, Ghemon, Mattak 02:59
Inguaribile e Romantico Ghemon, Malika Ayane 03:16
Rose viola Ghemon 03:13
Soli Mecna, Ghemon, Ginevra 03:39
Buona Stella Ghemon 04:09
Momento Perfetto Ghemon 03:11
In Un Certo Qual Modo Ghemon 03:35
Str*nzate & Musica Marco Polo, Bassi Maestro, Ghemon 03:22
Non Voglio Morire Qui Ghemon 03:16

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Ghemon auf Deezer

A Fuoco Lento

von Fid Mella, Zonta, Ghemon

21.05.24

0 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Ghemon

Erscheint auf

Hör Ghemon auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Ghemon ist der Künstlername des italienischen Rappers Giovanni Luca Picariello, der am 1. April 1982 geboren wurde. Der Hip-Hop-Purist aus dem süditalienischen Avellino begann als Graffiti-Künstler und trat in den 90er Jahren als MC in verschiedenen lokalen Rap-Kollektiven auf, bevor er 2002 nach Rom zog, um einen Abschluss in Rechtstheorie zu machen. Dort schloss er sich dem Label Soulville an, das seine Debüt-EP Ufficio immaginazione (2006) mit großem Beifall der Kritiker veröffentlichte. Nach der Veröffentlichung des Mixtapes Qualcosa cambierà erschien 2007 sein Studiodebüt La rivincita dei buoni, das u.a. von Mr. Phil und DJ Shocca produziert wurde. Dank des Erfolgs des Albums wurde Ghemon vom Basement Magazine zum Hip Hop Brand New Artist 2007 ernannt. 2009 tat er sich mit dem Produzenten Fid Mella und DJ Tsura zusammen und gründete die Gruppe Ghemon & The Love 4tet, deren einziges Album E poi, all'improvviso, impazzire in der italienischen Underground-Hip-Hop-Szene Wellen schlug. Die Fortsetzung seines Mixtapes von 2007, das zweite Album Qualcosa è cambiato - Qualcosa cambierà Vol. 2, erschien 2012, gefolgt von Orchidee (2014) und Mezzanotte (2017), einem Album, in dem der Künstler seine Kämpfe mit Depressionen dokumentiert. 2019 nahm er mit dem Lied "Rose viola" an der 69. Ausgabe des Sanremo Music Festival teil und belegte den 12. Platz. Im darauffolgenden Jahr meldete sich Ghemon mit dem romantischen "Scritto nelle stelle" zurück, das in Italien auf Platz 2 landete und bei dem die Sängerin Malika Ayane auf der Leadsingle "Inguaribile e Romantico" mitwirkte Vor der Single "Momento perfetto", die bei der 71. Ausgabe des Sanremo-Musikfestivals präsentiert wurde, kam 2021 das vielseitige E vissero feriti e contenti auf den Markt, auf dem sich Ghemon mit so unterschiedlichen Genres wie Reggae, R&B und Electronica auseinandersetzt.