Artist picture of The Avalanches

The Avalanches

33 350 Fans

Hör alle Tracks von The Avalanches auf Deezer

Top-Titel

The Divine Chord The Avalanches, MGMT, Johnny Marr 03:08
Frontier Psychiatrist The Avalanches 04:47
Because I'm Me The Avalanches 04:12
We Go On The Avalanches, Cola Boyy, Mick Jones 04:02
Since I Left You The Avalanches 04:22
Oh The Sunn! The Avalanches, Perry Farrell 02:18
Reflecting Light The Avalanches, Sananda Maitreya, Vashti Bunyan 04:21
Running Red Lights The Avalanches, Rivers Cuomo, Pink Siifu 04:39
Wherever You Go The Avalanches, Jamie xx, Neneh Cherry, Clypso 05:51
If I Was a Folkstar The Avalanches 04:33

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von The Avalanches auf Deezer

Ghost Story
Song For Barbara Payton
We Will Always Love You
The Divine Chord

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von The Avalanches

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie The Avalanches

Playlists

Playlists & Musik von The Avalanches

Erscheint auf

Hör The Avalanches auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

In den ersten 19 Jahren ihrer musikalischen Laufbahn veröffentlichten The Avalanches nur ein Album und hatten eine 300-prozentige Fluktuation des Bandpersonals zu verzeichnen, von denen zwei bei Live-Auftritten schwer verletzt wurden. Hinter diesen wenig verheißungsvollen Statistiken verbirgt sich die faszinierende musikalische Partnerschaft des Bassisten und Keyboarders Tony Di Blasi und des Keyboarders Robbie Chater, die den Kern von The Avalanches bilden. Die Band wurde 1994 in Melbourne, Australien, gegründet, als die beiden mit dem Sänger Darren Seltmann und dem Schlagzeuger Manabu Etoh spielten. Ihr Debütalbum Since I Left You wurde nach seiner Veröffentlichung im November 2000 von Kritikern in aller Welt gelobt. Es enthielt über 3500 Samples aus einer Vielzahl von Genres, die dem 18-Track-Album eine reiche Textur verliehen. Trotz der Auszeichnungen und der vielen Preise, die das Album erhielt, legte die Band eine 15-jährige Veröffentlichungspause ein. Im Jahr 2016 brachten Di Blasi und Chater Wildflower heraus, eine Sammlung von Songs, an denen sie seit 2005 gearbeitet hatten. Wie schon das Debütalbum wurde es von der Kritik hochgelobt und erreichte Platz 1 in Australien, Platz 10 in Großbritannien und Platz 27 in den USA. In einem für sie rasanten Tempo veröffentlichten sie 2020 neue Singles, die im Dezember desselben Jahres zur Veröffentlichung ihres dritten Albums, We Will Always Love You, führten.