Artist picture of Michael W. Smith

Michael W. Smith

215 654 Fans

Hör alle Tracks von Michael W. Smith auf Deezer

Top-Titel

Waymaker Michael W. Smith, Vanessa Campagna, Madelyn Berry 07:17
You Are Holy (Prince Of Peace) Michael W. Smith 05:11
Awesome God Michael W. Smith 03:17
Open The Eyes Of My Heart Michael W. Smith 05:22
Heaven Come Down Michael W. Smith 03:50
Agnus Dei Michael W. Smith 06:41
Above All Michael W. Smith 04:36
Place In This World For King & Country, Michael W. Smith 03:13
Sky Spills Over Michael W. Smith 04:04
Draw Me Close Michael W. Smith 04:15

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Michael W. Smith auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Michael W. Smith

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Michael W. Smith

Playlists

Playlists & Musik von Michael W. Smith

Erscheint auf

Hör Michael W. Smith auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Michael W. Smith nahm Loblieder aus den Kirchen und verwandelte sie in rechtschaffene Pop-Predigten. In den 1980er Jahren etablierte er sich als einer der großen Stars der zeitgenössischen christlichen Musik, füllte Stadien und verkaufte Millionen von Platten.

Smith wuchs in Kenova, West Virginia, auf und begann mit acht Jahren mit Hilfe seiner Großmutter Klavier zu lernen. Er verbrachte seine Kindheit damit, in Kirchenbands zu spielen und Bands wie Ralph Carmichael und Andre Crouch and the Disciples zu hören. Nachdem er das College abgebrochen hatte, ging er nach Nashville, um eine Musikkarriere anzustreben, aber 1979 kellnerte er und versuchte sich mit Drogen und Alkohol, als er einen schweren Zusammenbruch erlitt. Als er seinen Glauben wiederentdeckte, fand er eine Stelle als Keyboarder in der Lobpreisgruppe Higher Ground, bevor er für einen Musikverlag arbeitete und Gospelsongs für Sandi Patti, Bill Gathier und Amy Grant schrieb, mit denen er später regelmäßig tourte und Aufnahmen machte. Seine Frau Debbie schrieb den Großteil der Texte auf seinem Debütalbum "The Michael W. Smith Project" (1983), und Smith schaffte den Sprung in die Mainstream-Popkultur, indem er einen Vertrag mit Geffen Records unterzeichnete. Mit seinen Stadion-Rock-Gitarrenriffs landete er eine Hit-Single mit der ergreifenden Power-Ballade "Place in This World", eine Formel, die ihm auch bei seinem Platin-Album "I 2 (EYE)" im Jahr 1990 gute Dienste leistete.

Smith, der dafür bekannt ist, biblische Lektionen in Lieder über Erlösung und Spiritualität zu verwandeln, gewann 1995 für "I'll Lead You Home" und 2002 für "Worship Again" den Grammy Award für das beste zeitgenössische Gospel-Album und schaffte es 2014 mit "Sovereign" bis auf Platz 10 der US-Charts. Es gab auch eine Reihe erfolgreicher Live-Alben, Schauspielrollen in den Filmen "The Second Chance" und "90 Minutes in Heaven", und seine Festtagsplatte "The Spirit of Christmas" enthielt Duette mit einer Reihe großer Stars wie Vince Gill, Bono und Carrie Underwood. In jüngster Zeit war er wieder mit Amy Grant auf Tournee und hat 2018 ein Album mit Kinderliedern namens "Lullaby" veröffentlicht.