Artist picture of Beartooth

Beartooth

65 252 Fans

Hör alle Tracks von Beartooth auf Deezer

Top-Titel

In Between Beartooth 03:33
Hated Beartooth 03:31
Riptide Beartooth 03:31
The Better Me Beartooth, Hardy 03:15
The Surface Beartooth 03:54
Doubt Me Beartooth 03:10
Might Love Myself Beartooth 03:39
Disease Beartooth 03:48
I Was Alive Beartooth 03:18
My New Reality Beartooth 03:20

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Beartooth auf Deezer

The Surface

von Beartooth

13.10.23

1529 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Beartooth

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Beartooth

Playlists

Playlists & Musik von Beartooth

Erscheint auf

Hör Beartooth auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Beartooth ist eine Band aus Ohio, die zwischen Hardcore-Punk und Metalcore angesiedelt ist und von Frontmann Caleb Shomo angeführt wird. Der Sänger gründete Beartooth im Jahr 2012, als er noch als Keyboarder und Ersatzfrontmann der elektronisch beeinflussten Metalcore-Band Attack Attack! auftrat Er verließ daraufhin das Lineup von Attack Attack! und konzentrierte sich ausschließlich auf Beartooth, wobei er den rauen, kernigen Sound der Band mit Hilfe von Gitarrist Taylor Lumley, Bassist Nick Reed und Schlagzeuger Brandon Mullins aufpeppte. Die Band schloss sich mit Red Bull Records zusammen und veröffentlichte 2013 die Debüt-EP Sick, gefolgt von Disgusting im Jahr 2014, einem Album in voller Länge. "In Between" war der größte Hit des Albums, der bis auf Platz 20 der Mainstream-Rock-Charts kletterte und schließlich Goldstatus erreichte. " Hated", ein Titel aus dem 2016 erschienenen Album Aggressive, erreichte sogar Platz 6 der Charts. Mit einer Mischung aus melodischen Refrains und brutalem, stampfendem Punk knackte Aggressive die Top 40 in Amerika und war auch international erfolgreich: Es erreichte Platz 35 in Großbritannien, Platz 28 in Kanada und Platz 18 in Australien. Beartooth, die mittlerweile als Vorreiter des modernen Hardcore-Punk gelten, erreichten 2018 mit ihrem dritten Album Disease die Spitze der Mainstream-Rock-Charts und kehrten 2021 mit ihrem vierten Album Below zurück. Ein Jahr später erreichte die Single"Riptide" Platz 11 der Mainstream-Rock-Charts und war gleichzeitig der erste Song, der aus dem kommenden Album The Surface veröffentlicht wurde. Mit einem weiteren Mainstream-Rock-Hit ("Might Love Myself", der auf Platz 3 landete) erschien The Surface offiziell Ende 2023 und erreichte Platz 1 der Hard-Rock-Album-Charts. Ebenfalls Platz 1 erreichte im selben Jahr"Cut the Line", das Duett der Band mit Papa Roach.