Artist picture of Charles Trenet

Charles Trenet

61 212 Fans

Hör alle Tracks von Charles Trenet auf Deezer

Top-Titel

Douce France Charles Trenet 03:11
Route Nationale 7 - Souvenirs d'été Charles Trenet, Bon Entendeur 02:51
La mer Charles Trenet 03:42
La Tarentelle De Caruso Charles Trenet 02:57
Coin de rue Charles Trenet 03:21
Boum ! Charles Trenet 02:34
La vie qui va Charles Trenet 02:30
La mer Charles Trenet 03:57
Espoir Charles Trenet 03:06
Landru Charles Trenet 02:40

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Charles Trenet auf Deezer

Boum ! (Version stéréophonique)
Il pleut dans ma chambre (Version stéréophonique)
Y'a d'la joie (Version stéréophonique)
Pigeon vole (Version stéréophonique)

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Charles Trenet

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Charles Trenet

Playlists

Playlists & Musik von Charles Trenet

Erscheint auf

Hör Charles Trenet auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Charles Trenet, einer der beliebtesten französischen Liedermacher, erlebte seine Blütezeit in der unmittelbaren Vorkriegs- und Nachkriegszeit. Etwas umstritten war, dass er seine Karriere während der französischen Besatzung fortsetzte, indem er deutsche Truppen in den Folies Bergère und dem Gaîté Parisienne, zwei der wichtigsten Pariser Nachtlokale, unterhielt. Bei einer Untersuchung nach dem Krieg, die nach der Befreiung Frankreichs stattfand, wurde Trenet zwar gerügt, aber nicht wegen Kollaboration bestraft.

Nach dem Krieg zog Trenet nach Amerika, wo seine Karriere aufblühte und er sogar einen kurzen Flirt mit Hollywood hatte. Ende der 1950er Jahre kehrte Trenet nach Frankreich zurück und erregte 1963 unerwünschte Aufmerksamkeit, als er einen Monat lang im Gefängnis saß, während die Behörden gegen ihn wegen homosexueller Vergehen ermittelten. Die Anklagen wurden später fallen gelassen, aber in jenen weniger liberalen Zeiten waren die Enthüllungen ein Schock für Trenets Fans. 1973 feierte Trenet seinen 60. Geburtstag mit einem neuen Album, doch nach dem Tod seiner Mutter 1979 zog er sich vorübergehend zurück und kehrte 1981 mit einem Comeback-Album in die Öffentlichkeit zurück. Seine Auftritte blieben eine beliebte Attraktion für das französische Publikum, bis er im Jahr 2000 einen Schlaganfall erlitt, von dem er sich nicht mehr erholte und schließlich im Februar 2001 verstarb.