Artist picture of Lee Konitz

Lee Konitz

13 319 Fans

Hör alle Tracks von Lee Konitz auf Deezer

Top-Titel

Blues by Lester Warne Marsh, Lee Konitz 07:50
I'm Getting Sentimental Over You Lee Konitz, Jimmy Giuffre, Bill Evans 04:00
You Don't Know What Love Is Lee Konitz, Jimmy Giuffre, Bill Evans 04:22
Moonlight in Vermont Lee Konitz, Jimmy Giuffre, Bill Evans 04:03
Cherokee Lee Konitz 03:57
Angel Song Kenny Wheeler, Lee Konitz, Dave Holland, Bill Frisell 07:35
Present Past Kenny Wheeler, Lee Konitz, Dave Holland, Bill Frisell 12:07
I Can't Get Started Lee Konitz, Warne Marsh 03:54
Kind Folk Kenny Wheeler, Lee Konitz, Dave Holland, Bill Frisell 08:36
Nicolette Kenny Wheeler, Lee Konitz, Dave Holland, Bill Frisell 08:36

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Lee Konitz auf Deezer

Nicolette
Present Past
Kind Folk
Unti

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Lee Konitz

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Lee Konitz

Playlists

Playlists & Musik von Lee Konitz

Erscheint auf

Hör Lee Konitz auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Mit mehr als 140 Aufnahmen unter seinem eigenen Namen und zahlreichen weiteren als Sideman kann der Jazzsaxofonist Lee Konitz auf eine fast sieben Jahrzehnte währende Karriere zurückblicken, in der er an der Seite vieler Jazzgrößen gespielt hat. Als einer der Spieler, die an den legendären "Birth of the Cool"-Sessions in den Jahren 1949-'50 an der Seite von Miles Davis und anderen Jazzgrößen wie Max Roach, Junior Collins und Gerry Mulligan teilnahmen, kann Konitz seinen Platz als einer der Gründerväter der Cool-Jazz-Bewegung beanspruchen.

Konitz' Stil zeichnet sich durch die Verwendung langer improvisierter Melodien aus, die durch Akzente und Notengruppierungen unterbrochen werden, wobei er gelegentlich eine Phrase in einer anderen Taktart überlagert. Konitz entwickelte seinen Stil, indem er in den 1950er Jahren mit dem Stan Kenton Orchestra spielte. Während dieser Zeit verfolgte er weiterhin seine Solo-Ambitionen und nahm zahlreiche Alben auf; vor allem sein 1961 erschienenes Album "Motion" gilt als sein bestes Album. Bei der Aufnahme wurde Konitz von Elvin Jones am Schlagzeug und Sonny Dallas am Bass unterstützt, und das nur fünf Titel umfassende Originalalbum gilt als ein Meisterwerk des Jazz.

Konitz ist bis ins hohe Alter live aufgetreten und hat 2010 im Alter von 83 Jahren in Soho, London, ein Live-Album aufgenommen.