Artist picture of Ghostemane

Ghostemane

399 047 Fans

Hör alle Tracks von Ghostemane auf Deezer

Top-Titel

Fed Up Ghostemane 02:31
Mercury: Retrograde Ghostemane 02:04
Squeeze Ghostemane 02:20
I duckinf hatw you Ghostemane, Parv0 01:57
To Whom It May Concern Ghostemane, Parv0 02:59
Bloody 98 (Feat. Ghostemane) $uicideboy$, Ghostemane 04:37
Venom Ghostemane 02:14
Hellrap Ghostemane 02:10
маг Ghostemane, Scarlxrd 02:40
Hades Ghostemane 02:07

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Ghostemane auf Deezer

Hexada

von Ghostemane

2464 Fans

Intro.Decadence
Hexada
Rake
Mercury: Retrograde

Ghostemane auf Tour

Konzerte von Ghostemane

AUG
03
MANEFRAME FESTIVAL 2024 (CANCELLED)
Jaroměř, Czech Republic

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Ghostemane

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Ghostemane

Playlists

Playlists & Musik von Ghostemane

Erscheint auf

Hör Ghostemane auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der US-amerikanische Musiker Eric Whitney, in der Öffentlichkeit als Ghostemane bekannt, wurde am 15. April 1991 in Südflorida geboren und wurde durch seinen Vater an klassische Hard-Rock-Bands wie Black Sabbath und Led Zeppelin herangeführt. Als Teenager entdeckte er seine Vorliebe für den Punk und begann auch selbst Gitarre zu spielen. Mit Anfang 20 spielt er dann in Hardcore- und Metalbands, hatte gleichzeitig aber auch eine Leidenschaft für Rap-Künstler des Dirty South. Aus dieser explosiven Mischung verschiedenster Einflüsse erschuf Whitney seine Kunstfigur und lud düstere Trap Metal- und Emo Rapsongs im Internet hoch. 2012 erschienen die ersten Mixtapes noch unter dem Namen Ill Biz. Ab 2014 war er dann als Ghostemane unterwegs und zog wenig später nach Los Angeles. Mit Oogabooga erschien 2015 sein Debütalbum und noch im selben Jahr folgte For the Aspiring Occultist. 2016 brachte er drei Alben, zwei EPs und ein Kollaborationsalbum mit Lil Peep und JGRXXN aus seinem Kollektiv Schemaposse auf dem Markt. An diese Welle an Veröffentlichungen kam kaum jemand vorbei und er konnte über die Genre-Grenzen hinweg viele Rap und Metal Fans gleichermaßen begeistern. Der Song „Mercury: Retrograde“ vom sechsten Album Hexada ging 2017 ebenso durch die Decke wie „1000 Rounds“, die gemeinsame Single mit Rapper Pouya. Trotz millionenfacher Klicks gelang es ihm auch mit seinen beiden Alben N/O/I/S/E (2018) und Anti-Icon (2020) nicht, in die Charts einzusteigen.