Artist picture of LIGHTS

LIGHTS

69 526 Fans

Hör alle Tracks von LIGHTS auf Deezer

Top-Titel

Turn Off My Mind Morgan Page, LIGHTS 02:40
Feel Less Felix Cartal, LIGHTS 04:01
When The Summer Dies Deadmau5, LIGHTS 05:29
The Blob PVRIS, LIGHTS 02:22
Up We Go LIGHTS 02:51
Let's Go The Beaches, LIGHTS 02:22
Love Me Felix Cartal, LIGHTS 03:14
Hearts on Fire Illenium, Dabin, LIGHTS 03:56
Don't Let Me Go To Sleep I_o, LIGHTS 04:05
SuperMelt I_o, LIGHTS 04:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von LIGHTS auf Deezer

Siberia

von LIGHTS

682 Fans

Siberia
Where The Fence Is Low
Toes
Banner

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von LIGHTS

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie LIGHTS

Playlists

Playlists & Musik von LIGHTS

Erscheint auf

Hör LIGHTS auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die kanadische Sängerin Lights (Valerie Anne Poxleitner) ist nicht nur eine sehr originelle und ehrgeizige Popsängerin, sondern hat auch ihren ausgefallenen Erfindungsreichtum unter Beweis gestellt, indem sie sich mit ihrer eigenen Comic-Figur namens Enaia ein Alter Ego geschaffen hat, mit dem sie ihre Musik auf eine persönlichere und farbenfrohere Weise schreibt. All dies führte dazu, dass sie zu einem der wertvollsten modernen Pop-Talente Kanadas wurde.

Sie wurde in Timmins, Ontario, als Tochter von Missionaren geboren und verbrachte ihre Kindheit in verschiedenen Teilen der Welt, unter anderem auf den Philippinen, in Jamaika und in verschiedenen Teilen von Kanada. Im Alter von 18 Jahren, als sie in Toronto lebte, änderte sie ihren Namen legal in Lights, ein Spitzname, den sie als Abkürzung ihres Nachnamens Poxleitner erhielt. In der High School sang und spielte sie Gitarre in einer Band namens Shovel Face und erwarb schnell eine Online-Fangemeinde, indem sie ihre Musik auf MySpace veröffentlichte, was zu einem Verlagsvertrag führte, und zusammen mit Luke McMaster begann sie, Material für die Fernsehserie Instant Star" zu schreiben. 2008 hatte sie ihren ersten Hit Drive My Soul", der zu großen Tourneen durch Kanada und die USA führte und ihr eine begeisterte Fangemeinde einbrachte. Sie arbeitete auch mit Ten Second Epic an deren Hit Every Day" zusammen und tourte mit der britischen Band Keane und der Synth-Pop-Künstlerin Owl City. Ihr erstes Album "The Listening" wurde 2009 veröffentlicht, gefolgt von "Siberia", das für den Juno Award als Pop-Album des Jahres nominiert wurde. Im Jahr 2014 folgte "Little Machines", aber einen weiteren Karrieresprung machte sie 2017 mit "Skin & Earth", mit dem sie eine begleitende monatliche Comic-Serie entwarf, in der zu jeder Ausgabe des Comics neue Musik veröffentlicht wurde.