Artist picture of Dimmu Borgir

Dimmu Borgir

184 055 Fans

Hör alle Tracks von Dimmu Borgir auf Deezer

Top-Titel

Interdimensional Summit Dimmu Borgir 04:39
Progenies of the Great Apocalypse Dimmu Borgir 05:17
Black Metal Dimmu Borgir 03:25
Mourning Palace Dimmu Borgir 05:13
Metal Heart Dimmu Borgir 04:38
Nocturnal Fear (Celtically Processed) Dimmu Borgir 03:29
Burn in Hell Dimmu Borgir 05:05
Perfect Strangers Dimmu Borgir 05:05
Burn in Hell Dimmu Borgir 05:10
Dead Men Don't Rape Dimmu Borgir 04:28

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Dimmu Borgir auf Deezer

Inspiratio Profanus

von Dimmu Borgir

08.12.23

1127 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Dimmu Borgir

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Dimmu Borgir

Playlists

Playlists & Musik von Dimmu Borgir

Erscheint auf

Hör Dimmu Borgir auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Dimmu Borgir ist eine im Jahr 1993 gegründete Metal-Rockband aus Norwegen. In ihrer Musik vereinigt die Band orchestrale und synthetische Elemente. Sie veröffentlichen mehrere Hit-Alben und feiern internationale Erfolge. Dimmu Borgir starten in Oslo mit dem Sänger und Musiker Stian Tomt Thoresen, der sich Shagrath nennt, dem Gitarristen Sven Atle Kopperud alias Silenoz und dem Schlagzeuger Ian Kenneth Åkesson alias Tjodalv. Im Jahr 1993 veröffentlichen die Rocker die EP Into Eternal Darkness. Das Line-up änderte sich mehrmals und besteht heute aus Shagrath und Silenoz sowie dem Sänger und Gitarristen Tom Rune Andersen alias Galder, der auf Tour von Schlagzeuger Dariusz Brzozowski alias Daray und Keyboarder Geir Bratland alias Gerlioz unterstützt wird. Zu den bekanntesten Alben in den Anfangsjahren von Dimmu Borgir gehören Enthrone Darkness Triumphant (1997), Godless Savage Garden (1998), Spiritual Black Dimensions (1999), Puritanical Euphoric Misanthropia (2001) und Alive in Torment (2002). Ihr 2003 veröffentlichtes Album Death Cult Armageddon steigt auf Platz 10 der Billboard Independent Albums Chart. In Sort Diaboli (2007) erreicht Platz 2 der Independent Chart und Platz 8 der Billboard Top Rock Albums Chart. Abrahadabra (2010) schafft Platz 5 der Rock Charts, Platz 6 der Independent Charts und Platz 13 der Hard Rock Albums Charts. Im Mai 2018 begrüßen Dimmu Borgir den schwedischen Bassisten Victor Brandt als neues Bandmitglied – früher bei Entombed und Firespawn. Im später Jahresverlauf veröffentlichen Eonian. Das Album erreicht Platz vier der deutschen Hitparade, Platz zehn der Independent-Charts, Platz 12 der Hard Rock-Charts und Platz 30 der Rock-Charts. Im Jahr 2023 veröffentlichen Dimmu Borgier das Coveralbum Inspiratio Profanus