Artist picture of Snap!

Snap!

71 874 Fans

Hör alle Tracks von Snap! auf Deezer

Top-Titel

Rhythm Is A Dancer Snap! 05:32
The Power Snap! 03:47
Rhythm Is A Dancer Snap! 03:45
The First The Last Eternity (Till The End) Snap! 03:55
Rhythm Is A Dancer Snap! 05:16
The Power Snap! 05:41
Ooops Up Snap! 06:42
The First the Last Eternity (Till the End) Snap! 05:12
Welcome to Tomorrow (Are You Ready?) Snap! 04:16
Exterminate (Endzeit 7) [feat. Niki Haris] Snap!, Niki Haris 04:20

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Snap! auf Deezer

Madman's Return
Colour Of Love
Believe In It
Who Stole It?

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Snap!

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Snap!

Playlists

Playlists & Musik von Snap!

Erscheint auf

Hör Snap! auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Snap! wird 1989 von den Produzenten Michael Münzing und Luca Anzilotti in Frankfurt am Main gegründet und zählt in den 1990er Jahren zu den führenden Vertretern des Eurodance. Die Gruppe, die von dem Rapper Turbo B in ihrer erfolgreichsten Besetzung begleitet wird, gibt im Jahr 1990 den Hit „The Power" heraus, der in Großbritannien auf Platz 1 und in den USA und Deutschland auf Platz 2 landet. Die Originalität des Stils von Snap! beruht auf Hip-Hop-Elementen (Rap, Breakbeats), die mit dem Dance-Sound der Stücke kombiniert werden. Diese innovative Herangehensweise verhilft auch World Power 1990 zum Erfolg. Die gleiche Formel kommt 1992 in „Rhythm Is a Dancer" zum Tragen, das in Deutschland Platinstatus erreicht und das Album The Madman's Return (1992) auf den Weg bringt. Nach dem Ausscheiden von Turbo B und Bemühungen, sich dem House zuzuwenden, kehren Snap! 1994 mit Welcome to Tomorrow wieder zur Tagesordnung zurück. Snap! trennen sich jedoch 1996 und unternehmen im Jahr 2000 einen erfolglosen Comebackversuch. Man kann Snap! noch immer bei diversen Auftritten live erleben.