Artist picture of Blossoms

Blossoms

25 825 Fans

Hör alle Tracks von Blossoms auf Deezer

Top-Titel

What Can I Say After I'm Sorry? Blossoms 02:48
Your Girlfriend Blossoms 02:41
Charlemagne Blossoms 02:46
Honey Sweet Blossoms 03:35
At Most A Kiss Blossoms 02:58
Care For Blossoms 02:49
Getaway Blossoms 02:59
How Long Will This Last? Blossoms 03:20
Lost Blossoms 03:51
There's A Reason Why (I Never Returned Your Calls) Blossoms 03:42

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Blossoms auf Deezer

There's A Reason Why (I Never Returned Your Calls)
I Can't Stand It
Cool Like You
Unfaithful

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Blossoms

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Blossoms

Playlists

Playlists & Musik von Blossoms

Erscheint auf

Hör Blossoms auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Blossoms ist eine 2013 in Manchester, England, gegründete Alternative-Rock-Band. Blossoms-Frontmann Tom Ogden begann schon als Teenager mit dem Schreiben von Songs, bevor er sich 2013 mit seinen Schulfreunden Charlie Salt, Josh Dewhurst, Joe Donovan und Myles Kellock zusammentat, die den Namen Blossoms von einem örtlichen Pub übernommen hatten. Die Jungs aus Lancashire waren von Anfang an ehrgeizig und hungrig und machten sich daran, ihren eigenen Stil von stadionfüllendem Indie-Rock der Arbeiterklasse zu finden, indem sie auf dem Gelände des Gerüstbauunternehmens von Salts Großvater probten. Die Debüt-EP Bloom (2014) und eine Reihe ausgelassener lokaler Gigs führten zu einem Vertrag mit Virgin EMI. Der Schwung der Band wuchs, als sie sich von kleinen Pubs zu unbedeutenden Festival-Slots bis hin zu Support-Spots mit den Courteeners und The Libertines und einem triumphalen, ausverkauften Gig im O2 Ritz Manchester vor 2.000 Menschen vorarbeitete. Auf drei weiteren EPs - Blown Rose (2015), Charlemagne (2015) und At Most a Kiss (2016) - verschmolzen sie psychedelische Elektronik, Pop-Melodien und schrille Gitarrenriffs miteinander und wurden auch in die "BBC Music Sound Of"-Liste aufgenommen, bevor ihr selbstbetiteltes Debütalbum - produziert von James Skelly von The Coral - im August 2016 die Spitze der britischen Charts erreichte. Lokale Legenden wie Johnny Marr, Ian Brown und Tim Burgess setzten sich ebenfalls für sie ein, und ihre Singles wie "I Can't Stand It" wurden zu publikumswirksamen Visitenkarten. 2018 kehrten sie mit ihrem zweiten Album Cool Like You voller Indie-Pop-Hymnen zurück, bevor sie 2020 den Nachfolger Foolish Loving Spaces veröffentlichten. Ihre nächste Veröffentlichung war das Album Blossoms in Isolation vom Oktober 2020, das Coverversionen und Überarbeitungen ihrer eigenen Songs enthielt, die während der COVID-19-Pandemie aufgenommen wurden. Blossoms kehrten im April 2022 mit dem Album Ribbon Around the Bomb zurück, das die Singles "Care For", "Ribbon Around the Bomb", "Ode to NYC" und "The Sulking Poet" enthielt . Das Album wurde, wie die drei vorangegangenen, von James Skelly von The Coral mitproduziert.