Artist picture of ABBA

ABBA

2 670 327 Fans

Hör alle Tracks von ABBA auf Deezer

Top-Titel

Dancing Queen ABBA 03:51
Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight) ABBA 04:49
Lay All Your Love On Me ABBA 04:34
Mamma Mia ABBA 03:32
Waterloo ABBA 02:46
The Winner Takes It All ABBA 04:56
Money, Money, Money ABBA 03:05
Super Trouper ABBA 04:13
SOS ABBA 03:22
Chiquitita ABBA 05:26

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von ABBA auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von ABBA

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie ABBA

Playlists

Playlists & Musik von ABBA

Erscheint auf

Hör ABBA auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die 1972 in Stockholm, Schweden gegründete Band ABBA ist eine der erfolgreichsten Popgruppen der Musikgeschichte. Sie besteht aus den Sängerinnen Anni-Frid Lyngstad und Agnetha Fältskog und den Komponisten/Textern Benny Andersson und Björn Ulvaeus. Der internationale Durchbruch gelang ihnen 1974, als sie mit „Waterloo“ den Grand Prix d’Eurovision de la Chanson, heute bekannt als Eurovision Song Contest, gewannen. Die Angst, als One-Hit-Wonder zu gelten, gab es bei dieser Band nur sehr kurz, denn sie lieferten regelmäßig Hitsingle nach Hitsingle ab. Lieder wie „SOS” (1975), “Fernando” (1976), “Dancing Queen” (1976), “Money, Money, Money” (1976), “Take a Chance on Me” (1978), “Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)” (1979), “The Winner Takes It All” (1980) und “Super Trouper” (1980) wurden allesamt Welthits. Noch größer strahlt diese Leistung vor allem, wenn man bedenkt, dass die gemeinsame Schaffensperiode der vier SchwedInnen nach zehn Jahren vorerst wieder beendet war. Zunächst ließen sich Fältskog und Ulvaeus 1980 nach neun Jahren Ehe scheiden, dann folgten Lyngstad und Andresson 1981 nach drei Jahren Ehe. Den privaten Trennungen folgte auch die musikalische „Pause“, die sich über mehrere Jahrzehnte hinweg zog. In Vergessenheit geriet die Gruppe aber nie. So erlebte ABBA aufgrund des 1992 veröffentlichten Best-of-Albums ABBA Gold ein Revival. Die Kompilation verkaufte sich im ersten Jahr nach der Erscheinung bereits fünf Millionen Mal. Ende des Jahrzehntes wurde das auf ABBA Songs basierende Musical Mamma Mia! in London uraufgeführt. Es wurde seit 1999 weltweit in über 150 Städten gezeigt und ist mit über 60 Millionen Zuschauern eines der erfolgreichsten Musicals überhaupt. 2008 erschien zudem eine Verfilmung des Musicals. 2021 erschien, nach fast 40-jähriger Pause, ihr neuntes Studioalbum Voyage, das in Deutschland, Österreich, Schweiz, UK und Schweden auf Platz 1 der Charts landete.