Artist picture of Maria João Pires

Maria João Pires

14 088 Fans

Hör alle Tracks von Maria João Pires auf Deezer

Top-Titel

Beethoven: Piano Sonata No. 17 in D Minor, Op. 31 No. 2 "The Tempest": III. Allegretto Maria João Pires 06:23
Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 : Mozart: Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 - II. Menuetto Maria João Pires 05:45
Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 : Mozart: Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 - I. Tema (Andante grazioso) con variazioni Maria João Pires 14:13
Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 : Mozart: Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 - III. Allegretto Maria João Pires 03:40
Mozart: Fantasia in D Minor, K. 397 Maria João Pires 06:00
Piano Sonata No. 12 in F Major, K. 332 : Mozart: Piano Sonata No. 12 in F Major, K. 332 - II. Adagio Maria João Pires, Wolfgang Amadeus Mozart 04:44
Piano Sonata No. 13 in B-Flat Major , K. 333 : Mozart: Piano Sonata No. 13 in B-Flat Major , K. 333 - I. Allegro Maria João Pires, Wolfgang Amadeus Mozart 09:58
Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" : Mozart: Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" - II. Andante Maria João Pires 06:01
Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" : Mozart: Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" - I. Allegro Maria João Pires 04:12
Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" : Mozart: Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" - III. Rondo (Allegretto) Maria João Pires 01:39

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Maria João Pires auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Maria João Pires

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Maria João Pires

Playlists

Playlists & Musik von Maria João Pires

Erscheint auf

Hör Maria João Pires auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Maria João Pires, geboren am 23. Juli 1944 in Lissabon, Portugal, ist eine gefeierte klassische Pianistin, deren Repertoire sich hauptsächlich auf Werke von Mozart und Chopin konzentriert. Ihr erstes Konzert gab sie im Alter von fünf Jahren, und mit sieben Jahren spielte sie bereits Klavierkonzerte von Mozart. Internationale Bekanntheit erlangte sie, als sie 1970 den Beethoven Bicentenary Competition in Brüssel, Belgien, gewann. Maria João Pires begann daraufhin, mit großen internationalen Orchestern in Europa, Amerika, Japan, Kanada und Israel aufzutreten. Sie tritt sowohl als Mitglied eines Kammerorchesters als auch als Solistin auf und hat im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Aufnahmen veröffentlicht, darunter Mozart: Great Piano Concertos (1978), Mozart: Complete Piano Sonatas (1990), Brahms: The Violin Sonatas (1992), Grieg: Violin Sonatas (1993), Schumann: Piano Pieces (1995), Chopin: Die Nocturnes (1996), Beethoven: Sämtliche Violinsonaten (2002), und Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 (2015). 1999 gründete sie das Belgais Centre for Study of the Arts und siedelte 2006 nach Brasilien über. Obwohl sie sich nie offiziell zurückzog, nahm Maria João Pires weniger Alben und Auftritte auf. In ihrer Abwesenheit wurden 2014 mehrere Boxen mit ihrer Musik veröffentlicht, darunter The Complete Erato Recordings und The Complete Solo Recordings.