Artist picture of Daft Punk

Daft Punk

4 364 951 Fans

Top-Titel

Get Lucky (feat. Pharrell Williams & Nile Rodgers) Daft Punk, Pharrell Williams, Nile Rodgers 04:08
One More Time Daft Punk 05:20
Around the World Daft Punk 07:09
Instant Crush (feat. Julian Casablancas) Daft Punk, Julian Casablancas 05:37
Get Lucky (feat. Pharrell Williams & Nile Rodgers) Daft Punk, Pharrell Williams, Nile Rodgers 06:09
Harder, Better, Faster, Stronger Daft Punk 03:44
Da Funk Daft Punk 05:28
End of Line Daft Punk 02:36
Giorgio by Moroder Daft Punk 09:04
Lose Yourself to Dance (feat. Pharrell Williams) Daft Punk, Pharrell Williams 05:53

Beliebteste Veröffentlichung

Discovery

von Daft Punk

264870 Fans

One More Time
Aerodynamic
Digital Love
Harder, Better, Faster, Stronger

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Daft
Punk ist ein French-House-Duo aus Frankreich. Im Jahr 1993 rufen Guy-Manuel de
Homem-Christo und Thomas Bangalter Daft Punk ins Leben. Mit eigenen
Veröffentlichungen machen sich Daft Punk zunächst in der britischen
Underground-Szene einen Namen. Die Single „Da Funk“  verschafft Daft Punk 1995 das erste Mal auch
internationale Aufmerksamkeit. Danach wird es zunächst erstmal ruhiger um die
House-Musiker, ehe im Jahr 1997 mit Homework das Debütalbum erscheint.
Das Album verkauft sich über zwei Millionen Mal. Die Single-Auskopplung „Around
The World“
wird zu einem weltweiten Hit für Daft Punk. Seit dem Jahr 1999
treten die beiden House-Musiker nur noch mit Roboter-Helmen auf. Ein Jahr
später folgt mit „One More Time“ der nächste große Hit. Der Song wird in
der französischen Heimat ein Nummer-1-Hit und schafft in einigen europäischen
Ländern Top-10-Platzierungen, unter anderem Platz 2 in Großbritannien und
Platin-Status. Das dazugehörige Album Discovery kommt im Jahr 2001 auf
den Markt. Auch der Longplayer schafft es in die Top 10 der internationalen
Hitparaden und verkauft sich über drei Millionen Mal. Mit dem dritten Album
lassen sich Daft Punk wieder Zeit. Im Jahr 2005 erscheint Human After All.
Auch damit erzielen Daft Punk Spitzenpositionen in den internationalen Charts.
2010 liefern Daft Punk den Soundtrack für den Film Tron: Legacy.
Unsterblichkeit erlangen Daft Punk mit dem 2013er Album Random Access
Memories
. Die Scheibe landet weltweit auf Platz 1 der Hitparaden. Angefeuert
wird der Erfolg des Longplayers durch die Single „Get Lucky“, bei der Daft
Punk von Pharrell Williams unterstützt werden. Das Lied erreicht mehrere
Nummer-1-Platzierungen, unter anderem in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz. In den USA reicht es für Platz 2. Daft Punk gewinnen mehrfach die Grammy Awards, die höchste
Auszeichnung der US-amerikanischen Musikindustrie, allein dreimal in der Kategorie Best Dance Recording (1998, 1999 & 2002). Am 22. Februar 2021 geben Daft
Punk per Videobotschaft ihre Auflösung bekannt.