Artist picture of AJR

AJR

143 302 Fans

Hör alle Tracks von AJR auf Deezer

Top-Titel

Weak AJR 03:21
World's Smallest Violin AJR 03:00
Weak AJR, Nicolas Julian 02:56
The Good Part AJR 03:47
Bang! AJR 02:50
Burn the House Down AJR 03:32
100 Bad Days AJR 03:32
Karma AJR 04:05
Way Less Sad AJR 03:27
Record Player Daisy the Great, AJR 02:29

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von AJR auf Deezer

The Maybe Man

von AJR

10.11.23

1816 Fans

AJR auf Tour

Konzerte von AJR

APR
23
AJR and Dean Lewis at ExtraMile Arena (April 23, 2024)
Boise, ID, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von AJR

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie AJR

Playlists

Playlists & Musik von AJR

Erscheint auf

Hör AJR auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das US-amerikanische Indie-Pop-Trio AJR stammt aus New York und ist von den drei Brüdern Ryan, Adam und Jack Met gegründet. Bereits 2007 fingen sie an gemeinsam zu musizieren und traten als Straßenmusiker mit Coversongs auf. Ihr erstes Lied „I’m Ready“ stellte das Trio 2013 ins Internet. Daraufhin kontaktierten die Met-Brüder verschiedene bekannte Künstler, woraufhin die australische Musikerin Sia AJR zu einem Vertrag bei dem australischen Plattenlabel Liberator Music sowie dem US-amerikanischen Label Warner verhalf. Die Single „I’m Ready“ kletterte in den USA auf Platz 65 und in Australien in die Top-5 der Charts. Es folgte 2014 die I’m Ready sowie The Infintiy Tour. Nach ihrem Debütalbum Living Room (2015) erschien im Sommer 2017 das zweite Album The Click mit dem Hit „Weak“, der bereits 2016 herauskam und in Deutschland Platz 39, in der Niederlande Platz 8 und Belgien Platz 7 der Charts erreichte. 2019 folgte das Album Neotheater, ein Nummer-eins-Hit in den US-Indie-Charts. Im Frühjahr 2021 kam das vierte Album Ok Orchestra mit der Auskopplungssingle „Bang!“, einer Zusammenarbeit mit Hayley Kiyoko, heraus. Die Single kam in Kanada auf den 20. Platz, in den USA auf Platz 8 und in Neuseeland auf Platz 14. Im Laufe der Jahre trat AJR als Vorband von Fifth Harmony, Train, Demi Lovato, Melanie Martinez und zahlreichen anderen Bands und Musikern auf. Anfang 2022 erschien die Single „The Good Part“.