Artist picture of Sandra

Sandra

97 306 Fans

Hör alle Tracks von Sandra auf Deezer

Top-Titel

Maria Magdalena Sandra 03:58
Everlasting Love Sandra 03:42
(I'll Never Be) Maria Magdalena Sandra 05:57
In The Heat Of The Night Sandra 05:02
Heaven Can Wait Sandra 04:04
Hiroshima Sandra 04:11
Hi! Hi! Hi! Sandra 04:08
In The Heat Of The Night Sandra 03:56
We'll Be Together Sandra 03:49
Japan ist weit Sandra 03:53

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Sandra auf Deezer

Maria Magdalena
In The Heat Of The Night
Little Girl
Innocent Love

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Sandra

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Sandra

Playlists

Playlists & Musik von Sandra

Erscheint auf

Hör Sandra auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die deutsch-französische Sängerin Sandra wird am 18. Mai 1962 in Saarbrücken als Sandra Ann Lauer geboren. Sie zählt zu den erfolgreichsten Künstlern Deutschlands mit mehr als 300 Millionen verkauften Platten. Im Jahr 1974 wird sie vom Produzenten George Roman entdeckt, mit dem sie 1976 die Single „Andy, mein Freund“ herausgibt. Ihr Debütalbum The Long Play erscheint 1985 und wird ein Erfolg, in der Schweiz kommt es auf den 4. Platz und in Österreich und Deutschland in die Top 20. In ihren Erfolgsjahren 1985 bis 1992 insgesamt sechs Alben. Danach veröffentlicht sie weitere, aber weniger erfolgreiche Alben, wie Fading Shades 1995. Im Mai 2002 erscheint das Album The Wheel of Time, das in Deutschland in der Top 10 landet. Nach einer Schaffenspause kehrt sie 2004 zurück auf die Bühne und bringt 2007 ihr Album The Art of Love heraus, das es in die Top 20 in Deutschland schafft. Die Single „The Way I Am“ erscheint bereits einen Monat früher und platziert sich auf Platz 50 der deutschen Charts. Im Laufe ihrer musikalischen Karriere arbeitet sie mit DJ BoBo, den Artists United for Nature und Thomas Anders zusammen. Sie erhält mehrfach den Bravo Otto, 1990 den World Music Award und 1993 den Echo Preis. 2012 veröffentlicht Sandra ihr Album Stay in Touch mit der Single „Maybe Tonight“. In Deutschland erreicht das Album den 20. Platz der Charts.