Artist picture of Ezra Furman

Ezra Furman

9 617 Fans

Hör alle Tracks von Ezra Furman auf Deezer

Top-Titel

Every Feeling Ezra Furman 02:46
Tether Ezra Furman 03:51
You Like Me Ezra Furman 01:52
Restless Year Ezra Furman 02:28
Care Ezra Furman 03:16
Honeycomb Ezra Furman 02:46
Love You So Bad Ezra Furman 03:39
Trans Mantra Ezra Furman 03:15
Going to Brighton Ezra Furman 02:54
I'm Coming Clean Ezra Furman 02:07

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Ezra Furman auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Ezra Furman

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Ezra Furman

Playlists

Playlists & Musik von Ezra Furman

Erscheint auf

Hör Ezra Furman auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der am 5. September 1986 in Chicago, Illinois, geborene Ezra Furman ist ein extravaganter amerikanischer Singer-Songwriter, der als Gesicht der beliebten Indie-Rock-Band Ezra Furman and the Harpoons Erfolg hatte, die von 2006 bis 2011 vier Alben veröffentlichte. 2012 gründete sie die Band Ezra Furman and the Boy-Friends, die sie kurz darauf mit einer Tournee zur Unterstützung ihres ersten Soloalbums The Year of No Returning in die Tat umsetzte. Ihr zweites Album, das blueslastige Day of the Dog, wurde von den Kritikern hoch gelobt und erhielt eine Fünf-Sterne-Rezension vom Guardian, konnte sich aber dennoch nicht in den Charts platzieren. Furmans drittes Album, Perpetual Motion People, stieg auf Platz 23 der britischen Albumcharts ein. Ihre Band, bestehend aus Ben Joseph (Gitarre und Keyboards), Jorgen Jorgensen (Bass), Sam Durkes (Schlagzeug) und Tim Sandusky (Saxophon), nennt sich nun The Visions. Eine EP mit dem Titel Big Fugitive Live erschien 2016, und im Februar 2018 wurde das Album Transangelic Exodus veröffentlicht, das eine große Erkenntnis für Furman später im selben Jahr vorwegnahm: Sie identifizierte sich als Transgender und würde von nun an die Pronomen she/her und they/them verwenden. Im Jahr 2019 steuerte sie eine Kombination aus eigens für die Netflix-Komödie Sex Education entwickelten und aus dem Backkatalog stammenden Nummern zum Soundtrack bei und trat in der Show als Hauptact beim Schulball der Charaktere auf, bevor sie mit ihrem punkigen vierten Soloalbum, Twelve Nudes, zurückkehrte . Das Album, das komplett in Oakland aufgenommen wurde, erreichte Platz 21 der US Billboard Heatseekers Albums Chart und markierte ihren ersten Charteinstieg in ihrem Heimatland.