Artist picture of Avantasia

Avantasia

155 224 Fans

Hör alle Tracks von Avantasia auf Deezer

Top-Titel

Moonglow Avantasia, Candice Night 03:56
Dying for an Angel Avantasia 04:31
Farewell Avantasia 06:32
Kill The Pain Away Avantasia, Floor Jansen 03:43
The Story Ain't Over Avantasia, Bob Catley, Amanda Somerville 04:59
The Raven Child Avantasia, Hansi Kürsch, JORN LANDE 11:14
The Moonflower Society Avantasia, Bob Catley 05:13
Sign of the Cross Avantasia 06:26
The Seven Angels Avantasia 14:17
Lucifer Avantasia 03:48

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Avantasia auf Deezer

Prelude
Reach out for the Light
Serpents in Paradise
Malleus Maleficarum

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Avantasia

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Avantasia

Playlists

Playlists & Musik von Avantasia

Erscheint auf

Hör Avantasia auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Avantasia ist ein im Jahr 2000 gegründetes All-Star-Projekt von Tobias Sammet. Der Deutsche feiert bis dahin Erfolge als Sänger der Metal-Band Edguy. Gleichzeitig hat er sich einen Namen als Komponist und Produzent gemacht. Musikalisch bedienen Avantasia die Genres Power Metal, Symphonic Metal und Progressive Metal. Die Idee für das Projekt entsteht 1999 nach einer Edguy-Tour. Tobias Sammet möchte ein Konzeptalbum mit Gastmusiker veröffentlichen. Dafür gewinnt er unter anderem die ehemaligen Helloween-Sänger Kai Hansen und Michael Kiske. Später folgen Künstler von den Scorpions, Rainbow, Mr. Big, Magnum oder Dio. Nach einer ersten EP namens Avantasia (2000) folgt im Juli 2001 das Debütalbum The Metal Opera. Der Kreis schließt sich im Jahr 2002 mit The Metal Opera II. Die Veröffentlichungen stoßen in der deutschen Metal-Szene auf positive Resonanz. So beginnt Tobias Sammet Im Jahr 2007 mit den Arbeiten für eine weitere Avantasia-Trilogie. The Wicked-Trilogy umfasst die Alben The Scarecrow (2008) The Wicked Symphony und Angel of Babylon (beide 2010). Damit gelingt Avantasia der Sprung in die deutschen Top 10 und schafft auch in anderen Charts im deutschsprachigen Raum Top-Platzierungen. Anschließend gibt Tobias Sammet das Ende von Avantasia bekannt. Doch im Jahr 2013 erscheint mit The Mystery of Time ein weiteres Album. Die Scheibe klettert auf Platz 2 in Deutschland und schafft mit Platz 97 den Einstieg in die britischen Charts. Im Jahr 2016 veröffentlichen Avantasia Ghostlights und schaffen damit erneut Platz 2 in Deutschland. Mit „Mystery of a Blood Red Rose“ beteiligen sich Avantasia im selben Jahr am deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, verpassen den Sieg mit Platz 3 nur knapp. Eine Nummer 1 in Deutschland gelingt Avantasia allerdings mit dem nächsten Album Moonglow im Jahr 2019. Die Scheibe feiert auch international Erfolge. Ein weiterer Top-10-Triumph gelingt mit dem nächsten Studioalbum A Paranormal Evening with the Moonflower Society.