Artist picture of Joe Hisaishi

Joe Hisaishi

94 782 Fans

Hör alle Tracks von Joe Hisaishi auf Deezer

Top-Titel

Kids Return Joe Hisaishi 04:08
Merry-Go-Round of Life Joe Hisaishi 05:11
Opening Song - Merry-Go-Round of Life Joe Hisaishi 02:33
The Flower Garden Joe Hisaishi 02:58
Summer Joe Hisaishi 06:23
One Summer Day Joe Hisaishi 03:09
Princess Mononoke Theme Song (Vocal) Joe Hisaishi 03:32
The Sixth Station Joe Hisaishi 03:48
One Summer's Day Joe Hisaishi, London Symphony Orchestra 04:03
Nausicaä Requiem Joe Hisaishi 02:55

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Joe Hisaishi auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Joe Hisaishi

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Joe Hisaishi

Playlists

Playlists & Musik von Joe Hisaishi

Erscheint auf

Hör Joe Hisaishi auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Joe Hisaishi (* 6. Dezember 1950 in Nakano) ist ein Komponist, Pianist, Dirigent, Autor und Regisseur aus Japan. Internationale Bekanntheit erlangt er vor allem durch seine Musik für die Filme der bekannten japanischen Regisseure Hayao Miyazaki und Takeshi Kitano. Seine Ausbildung absolviert Joe Hisaishi an der Musikhochschule Kunitachi. Zu seinen bevorzugten Künstlern zählen unter anderem Philip Glass und Erik Satie, die als Wegweiser der minimalistischen Musik gelten. Erste Kompositionen macht Joe Hisaishi ab dem Jahr 1974 für die Animeserien Sasuga no Sarutobi und Futari Taka. Im Jahr 1981 veröffentlicht der Künstler sein Solo-Debüt MKWAJU. Das ist geprägt von seinen minimalistischen Soundelementen. Es folgen später weitere Alben. Daneben steigt Joe Hisaishi zu einem gefragten Film-Komponisten auf und feiert auch in der klassischen Musikwelt Erfolge. Später steigt er zum Leiter des New Japan Philharmonic Orchestra auf. Mit dem Orchester geht er regelmäßig auf Konzertreisen durch Europa und Asien. Ab dem Jahr 2010 lehrt Joe Hisaishi auch an seiner Ausbildungsstätte, der Musikhochschule Kunitachi. Zudem wird er im Jahr 2016 zum Artdirector des Nagano City Art Museum ernannt. Im Jahr 2023 unternimmt er eine musikalische Reise mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Das dazugehörige Album A Symphonic Celebration klettert in Deutschland bis auf Platz 6 der Charts.