Artist picture of N.O.R.E.

N.O.R.E.

5 769 Fans

Hör alle Tracks von N.O.R.E. auf Deezer

Top-Titel

Nothin' N.O.R.E. 04:24
Oye Mi Canto N.O.R.E., Daddy Yankee, Nina Sky, Gem Star 04:00
Nothin' N.O.R.E. 03:59
Finito N.O.R.E. 04:18
Lehhhgooo N.O.R.E. 04:10
Full Mode N.O.R.E. 03:51
Uno Más N.O.R.E., Pharrell Williams 03:47
She's Mine N.O.R.E. 03:56
Put 'Em Up (feat. Pharrell) N.O.R.E., Pharrell Williams 03:30
Mas Maiz N.O.R.E., Fat Joe, Big Mato, Nina Sky 04:28

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von N.O.R.E. auf Deezer

Intro

EXPLICIT

Soy Un Gangsta

EXPLICIT

Mas Maiz

EXPLICIT

Y Voy

EXPLICIT

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von N.O.R.E.

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie N.O.R.E.

Playlists

Playlists & Musik von N.O.R.E.

Erscheint auf

Hör N.O.R.E. auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Noreaga ist der Künstlername des New Yorker Hardcore-Rappers Victor Santiago, auch bekannt als N.O.R.E. Bekannt wurde er als Teil des Duos Capone-n-Noriega, das 1997 das aufsehenerregende Debütalbum "War Report" veröffentlichte. Die beiden hatten sich im Gefängnis kennengelernt.

Nachdem Capone (mit bürgerlichem Namen Kiam Holley) erneut inhaftiert wurde, veröffentlichte Noreaga 1998 das Soloalbum "N.O.R.E." Der Titel bezieht sich auf die Abkürzung "Niggaz On the Run Eating". Es enthielt Songs wie "Superthug" und "Banned from TV" und hatte Beiträge von mehreren Stars wie Jay-Z, Foxy Brown, Nas und Busta Rhymes. 1999 folgte das Album "Melvyn Flynt Da Hustler".

Sein drittes Album war "God's Favorite" im Jahr 2002, auf dem er seinen Namen in N.O.R.E. änderte und sich einem Reggaeton-Sound zuwandte, der seine puerto-ricanischen Wurzeln widerspiegelt. Im Jahr 2004 veröffentlichte er die Reggaeton-Single "Oye mi Canto", die ein großer Hit war.

Im Jahr 2006 veröffentlichte er ein weiteres, hauptsächlich aus Reggaeton bestehendes Album 'N.O.R.E. y la familia. Ya tu Sabe", das die Singles "Oye Mi Canto" und "Mas Maiz" enthielt. Gastbeiträge kamen von Dandy Yankee, Big Mato und Nina Sky.

2007 veröffentlichte er sein fünftes Soloalbum Noreality", 2013 folgte Student of the Game". Seitdem widmet er sich verstärkt seiner Tätigkeit als CEO seines eigenen Labels Militainment Business. Im Jahr 2018 veröffentlichte er das Album "5E".