Artist picture of Grossstadtgeflüster

Grossstadtgeflüster

11 114 Fans

Top-Titel

Feierabend Grossstadtgeflüster 03:36
Diadem Grossstadtgeflüster 03:14
Fickt-Euch-Allee Grossstadtgeflüster 03:17
Ich muss gar nix Grossstadtgeflüster 03:04
Weil das morgen noch so ist Grossstadtgeflüster 04:25
Meine Couch Grossstadtgeflüster 03:01
Ich boykottiere dich Grossstadtgeflüster 03:15
Die Kaputtilation Grossstadtgeflüster 03:17
Blaues Wunder Grossstadtgeflüster 03:36
Neue Freunde Grossstadtgeflüster 03:00

Beliebteste Veröffentlichung

Feierabend
Neue Freunde

EXPLICIT

Meine Couch
Das was Peter Pan sagt (feat. Danger Dan)

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Die deutsche Elktropop-Band
Grossstadtgeflüster kommt aus Berlin und ist dort 2003 gegründet. Anfangs
bestand die Band nur aus der Sängerin Jen (Jennifer) Bender und dem Keyboarder
Raphael Schalz, 2008 kam Chris Falk aus Schlagzeuger hinzu. 2004 erschien die
ihre Debüt-EP Demo. Das Debütalbum Muss laut sein von Grossstadtgeflüster
kam 2006 mit der Auskopplungssingle „Liebe schmeckt gut“ auf den Markt.
Der Song erreichte den 81. Platz der deutschen Singlecharts 2006. Zwei Jahre
später veröffentlichte die Band ihr zweites Album Bis einer heult!!! sowie
die Single „Wir sind sexy“, einer Kollaboration mit dem deutschen DJ Da
Hool. 2009 entstand der Song „Laut reden nichts sagen“, ein Beitrag zu der
Kompilation A Tribute to Die Fantastischen Vier. Nach dem
Veröffentlichen weiterer Alben erscheint 2015 die EP Fickt-Euch-Allee
(Episode 1)
mit der der gleichnamigen Single. Diese kommt auf den 66. Platz
der österreichischen Charts. Im Laufe ihrer Musikkarriere tritt Grossstadtgeflüster
auf diversen Festivals aus, unter anderem beim Donauinselfest in Wien (2013), auf
dem Forest Funk Festival (2015), beim Southside Festival (2019) und Hurricane
Festival (2020). Im Sommer 2019 kommt das Album Trips & Ticks auf
den Markt, das in Deutschland auf Platz 15 und in Österreich auf Platz 31 der
Charts steigt. Zu den Singles des Albums gehören „Skalitzer Straße“ und „Diadem“.