Artist picture of Quantic

Quantic

83 256 Fans

Hör alle Tracks von Quantic auf Deezer

Top-Titel

Cumbia Sobre el Mar Quantic, Flowering Inferno 06:17
Nowhere Quantic, Denitia 03:48
Mi Swing Es Tropical Quantic, Nickodemus, Tempo, Candela Allstars 03:53
Cumbia Sobre el Mar Quantic, Flowering Inferno 05:12
Time Is the Enemy Quantic 03:39
Un Canto a Mi Tierra Quantic, Quantic and His Combo Barbaro 05:02
Doo Wop Quantic, Ana Tijoux, Iara Rennó 03:45
Amor en Francia Quantic, Nidia Góngora 04:30
Transatlantic Quantic 04:42
Painting Silhouettes Quantic 03:22

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Quantic auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Quantic

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Quantic

Playlists

Playlists & Musik von Quantic

Erscheint auf

Hör Quantic auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der britische Multiinstrumentalist, Produzent und DJ Will Holland - geboren 1980 in Großbritannien - ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Quantic. Der vielseitige Holland hat sich in der Nu-Jazz-, Elektronik-, Downtempo-, Latin-, Trip-Hop- und Weltmusikszene einen Namen gemacht. Er arbeitet auch unter verschiedenen anderen Pseudonymen wie Quantic Soul Orchestra, The Limp Twins, Flowering Inferno und Ondatrópica. Einige seiner erfolgreichsten Veröffentlichungen sind seine Kollaborationen mit der Sängerin Alice Russell. Als er sich mit Tru Thoughts Records zusammentat, war seine erste Veröffentlichung unter dem Namen Quantic das 2001 erschienene The 5th Exotic, gefolgt von Apricot Morning (2002). Nach Veröffentlichungen unter den Namen The Limp Twins und The Quantic Soul Orchestra kehrte er 2004 mit dem Album Mishaps Happening als Quantic zurück . Nach einigen weiteren Veröffentlichungen zog er nach Kolumbien, um seine Liebe zur lateinamerikanischen Musik (Salsa, Cumbia, Bossa Nova usw.) zu vertiefen. Dort richtete er sein Studio ein und begann, mit einheimischen Musikern zusammenzuarbeiten, um seine Musik authentischer klingen und wirken zu lassen. In dieser Zeit veröffentlichte er Alben unter den Namen Flowering Inferno, The Combo Barbaro und Los Miticos del Ritmo. Außerdem gelang es ihm, 2010 Look Around the Corner zu veröffentlichen , seine Zusammenarbeit mit der Sängerin Alice Russell. Obwohl die beiden bereits in der Vergangenheit miteinander gearbeitet hatten, war dies das erste Album, das unter ihren beiden Namen veröffentlicht wurde. Nachdem er sieben Jahre in Kolumbien verbracht hatte, zog Holland nach New York, wo er weiterhin Musik kreierte, die Facetten der modernen Tanzkultur, Electronica und lateinamerikanische Rhythmen beinhaltete. Außerdem hat er über 30 Veröffentlichungen verschiedener Künstler geremixt. Im Laufe seiner Karriere hat Holland verschiedene Labels geleitet, darunter Magnetic Fields und Selva.