Artist picture of José Padilla

José Padilla

4 727 Fans

Hör alle Tracks von José Padilla auf Deezer

Top-Titel

Adios Ayer José Padilla 05:35
Dragonflies José Padilla, Kirsty Keatch 05:42
Adiós ayer José Padilla 05:02
Adiós ayer José Padilla 06:58
Now for Us José Padilla 06:22
Something José Padilla 04:37
Yebo Edi Pachanga Guts, José Padilla 05:19
Bosaxi José Padilla 05:27
Bosaxi José Padilla 06:04
Close to You José Padilla 06:35

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von José Padilla auf Deezer

Wero De La A

von José Padilla

19.04.24

0 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von José Padilla

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie José Padilla

Playlists

Playlists & Musik von José Padilla

Erscheint auf

Hör José Padilla auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der spanische DJ und Plattenproduzent José Padilla (geboren am 4. Dezember 1955 in Barcelona) gilt als einer der Pioniere der Chillout-Musik und erhielt 1991 einen begehrten Posten in der legendären Ibiza-Bar Café del Mar, sechzehn Jahre nachdem er auf die Insel gezogen war und sich unermüdlich einen Ruf als DJ in den örtlichen Clubs aufgebaut hatte. 1994 begann Padilla, für das britische Plattenlabel React eine Reihe von Café del Mar-Kompilationsalben zu kuratieren, deren erste sechs Bände von der Kritik hoch gelobt wurden. Nachdem er einige seiner eigenen Kompositionen auf die CDs gestreut hatte, nahm er 1998 sein Debütalbum Souvenir bei Mercury Records unter Vertrag, wobei er Downtempo-Zeitgenossen wie Lenny Ibizarre und Sunchild als Co-Produzenten für die LP hinzuzog. Das Projekt wurde bei den Latin GRAMMYs für den Preis für das beste Instrumentalalbum nominiert. Im Jahr 2001 veröffentlichte Padilla sein zweites Album Navigator über die spanische Warner Music-Tochter DRO East West. Es enthielt Kollaborationen mit Seal und N'Dea Davenport sowie Spoken-Word-Gesangsbeiträge von Padilla selbst auf dem Track "Niña". Nachdem er sich 2004 von Café del Mar getrennt hatte, kuratierte er weiterhin verschiedene Compilations und kehrte später für zwei weitere eigene Alben zu Warner zurück: die 2011 erschienene Compilation Essentials & Rarities und das 2013 erschienene Binary Sun, ein gemeinsames Album mit der Sängerin Kirsty Keatch. Padillas letztes Album, So Many Colours, erschien 2015 über das uruguayische Balearic-Beat-Label International Feel. Im selben Jahr nahm er seinen dritten und letzten Essential Mix für BBC Radio 1 auf. Am 18. Oktober 2020 starb Padilla nach einem öffentlichen Kampf mit Darmkrebs im Alter von 64 Jahren auf Ibiza.