Artist picture of DDG

DDG

35 321 Fans

Hör alle Tracks von DDG auf Deezer

Top-Titel

Moonwalking in Calabasas (feat. Blueface) DDG, Blueface 02:50
Elon Musk (feat. Gunna) DDG, Gunna 03:25
Moonwalking in Calabasas DDG 02:43
5 seater 310babii, Duke Deuce, DDG 02:37
I'm Geekin DDG 01:41
Going To The Top DDG 01:56
I'm Geekin (feat. NLE Choppa & BIA) DDG, NLE Choppa, BIA 03:09
I'm Geekin (feat. Luh Tyler) DDG, Luh Tyler 02:52
Treat Me Right DDG, OG Parker 02:56
Hakuna Matata (feat. Tyla Yaweh) DDG, OG Parker, Tyla Yaweh 03:42

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von DDG auf Deezer

Shoot Up Your Block

von DDG

15.03.24

34 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von DDG

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie DDG

Playlists

Playlists & Musik von DDG

Erscheint auf

Hör DDG auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der clevere Rapper Darryl Dwayne Granberry Jr. aus Michigan (geboren am 10. Oktober 1997 in Pontiac, Michigan, USA) – bekannt unter seinen Künstlernamen DDG und PontiacMadeDDG – beginnt schon als Kind, seinen lässigen Flow und seine Leidenschaft für Musik zu entwickeln. Im Jahr 2016 startet er seinen Vorstoß in den Rap als DDG mit zwei Tracks – „Balenciagas" und „Free Parties" - die beide von Zaytoven produziert werden. Im darauffolgenden Jahr nimmt DDGs Karriere mit der Veröffentlichung der Take Me Serious EP (2017), die den herausragenden Track „Givenchy" (2017) enthält, Fahrt auf. Im Juni 2018 schließt DDG einen Plattenvertrag mit Epic Records ab und veröffentlicht die Single „Arguments", die 2018 mit Gold ausgezeichnet wird. Mit der Veröffentlichung seiner zweiten EP, Sorry 4 the Hold Up, gewinnt seine Karriere 2018 noch mehr an Schwung und das Video zu „Hold Up" (2018) mit Queen Naija schlägt hohe Wellen auf YouTube. DDGs Debütalbum Valedictorian (2019), das über Epic Records veröffentlicht wird, ist eine Hommage an seine Erfahrungen als Abschiedsredner an der International Tech Academy und enthält den eingängigen Song „Push" (2019), der ein Sample von Salt-N-Pepas Kultklassiker „Push It" enthält. Von YouTube zu Billboard: DDGs Single „Moonwalking in Calabasas" aus dem Jahr 2020 – die später zwei Remixe erhält, den ersten mit Blueface und den zweiten mit YG – wird sein erster Track, der es in die Billboard Hot 100 schafft. 2021 wird „Money Long" mit 42 Dugg und das Mixtape Die 4 Respect mit OG Parker veröffentlicht. 2022 erscheint die Single „Elon Musk" feat. Gunna.