Artist picture of Bad Gyal

Bad Gyal

76 674 Fans

Hör alle Tracks von Bad Gyal auf Deezer

Top-Titel

Guay Ozuna, Bad Gyal 03:30
Chulo pt.2 Bad Gyal, Tokischa, Young Miko 03:38
Bota Niña Bad Gyal, Anitta 03:30
BARCELONA Polima WestCoast, Standly, Bad Gyal 04:03
Yo Sigo Iual Bad Gyal, Fakeguido, El Guincho 03:09
KÁRMIKA KAROL G, Bad Gyal, Sean Paul 03:56
Fiebre Bad Gyal 04:07
Perdió Bad Gyal, Ivy Queen 02:40
Give Me Bad Gyal 02:45
Double Team Anitta, Brray, Bad Gyal 03:52

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Bad Gyal auf Deezer

Perdió

von Bad Gyal, Ivy Queen

24.05.24

88 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Bad Gyal

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Bad Gyal

Playlists

Playlists & Musik von Bad Gyal

Erscheint auf

Hör Bad Gyal auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Alba Farelo ist eine katalanische Sängerin aus Vilassar de Mar, einem Küstenort in der Nähe von Barcelona. Sie wurde am 7. März 1997 geboren und ist besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Bad Gyal. Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Reggaeton mit Dancehall- und Elektroeinflüssen. Ihre Karriere begann mit einer Coverversion von Rihannas "Work", die sie auf ihrem Video-Sharing-Kanal veröffentlichte. Der Track entwickelte sich zu einem internationalen viralen Hit und begründete die Karriere der Sängerin. Im Jahr 2017 veröffentlichte sie "Jacaranda", einen Song, der von vielen Kritikern gelobt wurde und fast 9 Millionen Aufrufe auf Video-Streaming-Plattformen verzeichnete. Bad Gyal singt in ihrer Muttersprache Katalanisch mit Einsprengseln von Spanisch und Englisch - ein Stil, der ihr Fans in vielen spanischsprachigen Ländern eingebracht hat, und sie hat sich eine beachtliche Online-Fangemeinde aufgebaut. Im Jahr 2018 veröffentlichte sie das Album Worldwide Angel, eine Zusammenarbeit mit Dubbel Dutch und Jam City, und der Erfolg des Albums hat die Künstlerin zu einem der gefeiertsten Musikexporte Kataloniens werden lassen. Nachdem sie 2019 bei Interscope Records unterschrieben hatte, erzielte Bad Gyal eine Reihe von Platin-Singles, darunter "Santa María " , "Hookah" und "Zorra", gefolgt von ihrem dritten Album Warm Up im Jahr 2021. Das Album erreichte den fünften Platz der spanischen Charts und enthielt den Song "Flow 2000", der auf Platz 38 landete. Später im Jahr veröffentlichte sie ein zweites Extended Play mit dem Titel Sound System: The Final Releases, das drei bisher unveröffentlichte Fan-Favoriten und Kollaborationen mit den Produzenten El Guincho, Ricky Blaze, Supa Dups, Alejandro Armes, DJ Nelson, Arkey-O, Scott Storch und SickDrumz enthielt. Vor den Singles "Real G" mit Quevedo, "Chulo" mit Tokischa und Young Miko und "Mi Lova" mit Myke Towers erschien Anfang 2024 ihr mit Spannung erwartetes Studiodebüt La Joia über Universal Latino und Interscope Records.