Artist picture of Ozuna

Ozuna

4 304 552 Fans

Top-Titel

MAMACITA Black Eyed Peas, Ozuna, J. Rey Soul 04:09
Del Mar Ozuna, Doja Cat, Sia 03:34
Yo x Ti, Tu x Mi Rosalía, Ozuna 03:21
Criminal Natti Natasha, Ozuna 03:52
SG DJ Snake, Ozuna, LISA, Megan Thee Stallion 03:45
Baila Baila Baila Ozuna, Daddy Yankee, J Balvin, Farruko 03:55
Arhbo [Music from the FIFA World Cup Qatar 2022 Official Soundtrack] Ozuna, GIMS, RedOne, FIFA Sound 03:39
La Copa Ozuna 02:34
Te Robaré Nicky Jam, Ozuna 03:21
Baila Baila Baila Ozuna 02:38

Aktuelle Veröffentlichung

La Copa

von Ozuna

14.09.2022

198 Fans

Ozuna auf Tour

OKT
02
Ozuna at The Santander Arena (October 2, 2022) (POSTPONED)
Reading, PA, US

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie




















Der
Sänger Juan Carlos Ozuna Rosado, in der Öffentlichkeit bekannt als Ozuna, wurde
am 13. März 1992 in San Juan, Puerto Rico, geboren. Er wuchs in ärmlichen
Verhältnissen auf und begann mit 12 Jahren selbst Songs zu schreiben. Ab 2012
veröffentlichte er seine Stücke, konnte jedoch zunächst nicht den großen
kommerziellen Durchbruch schaffen. Es ergaben sich dadurch aber Möglichkeiten
für ihn. Zum Beispiel arbeitete er mit Daddy Yankee zusammen und konnte u.a.
auch mit dem Song
"Me Ama Me Odia" (mit Cosculluela und
Revol) auf sich aufmerksam machen.
2017 unterschrieb er einen Vertrag beim Major Label
Sony Music Latin und brachte im selben Jahr sein Debütalbum Odisea heraus.
Seine Mischung aus Reggaeton und Trap explodierte, wurde in den USA mit Diamant
und 6-fach Platin ausgezeichnet und gewann einen Billboard Music Award in der
Kategorie „Top Latin Album“. Besonders erfolgreich waren u.a. die Singles „
Dile que tu me
quieres
“,“Tu foto“ und „Se preparó“. Mit dem Nachfolge-Album Aura
(2018) konnte er seinen Erfolg bestätigen und mit dem im selben Jahr
veröffentlichten Smashhit
Taki Taki
von DJ Snake feat. Cardi B und Selena Gomez schaffte er es in 15 Ländern auf
Platz 1 der Charts. 2019 erschien Ozunas drittes Album
Nibiru und einer seiner
erfolgreichsten Hits
Yo
x Ti, Tu x Mi
“ mit der spanischen Singer-Songwriterin Rosalía, der zwei
Latin Grammy Awards gewinnen konnte. In Deutschland, Österreich und der Schweiz
wurde er 2020 bekannter durch den The Black Eyed Peas Song „Mamacita
und der internationalen Ko-Produktion „SG“ mit dem französischen DJ
Snake, der Amerikanerin Megan Thee Stallion & K-Pop-Queen Lisa. Die Singles
Caramelo“ „Despeinada“ (mit Camilo) und „Del Mar“ (mit
Sia und Doja Cat) vom Album ENOC (2020) wurden ebenso ein Erfolg wie das
2021er Kollaboalbum Los Dioses mit dem puerto-ricanischen Rapper Anuel
AA, inklusive der Hit-Single „Antes“.