Artist picture of Mogwai

Mogwai

126 171 Fans

Hör alle Tracks von Mogwai auf Deezer

Top-Titel

Take Me Somewhere Nice Mogwai 06:57
Ritchie Sacramento Mogwai 04:12
We're No Here Mogwai 05:41
Scotland's Shame Mogwai 08:00
Crossing the Road Material Mogwai 06:58
Boltfor Mogwai 06:43
Ceiling Granny Mogwai 03:58
Jaguar Mogwai 02:18
Dry Fantasy Mogwai 05:10
Remurdered Mogwai 06:25

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Mogwai auf Deezer

Mr. Beast

von Mogwai

6247 Fans

Auto Rock
Glasgow Mega-Snake
Acid Food
Travel Is Dangerous

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Mogwai

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Mogwai

Playlists

Playlists & Musik von Mogwai

Erscheint auf

Hör Mogwai auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die schottischen Post-Rocker Mogwai, benannt nach der pelzigen Kreatur aus dem Film Gremlins von 1984, waren Mitte der 1990er Jahre mit ihren ausufernden Klanglandschaften und experimentellen Gitarrengeräuschen die mürrischen Außenseiter des Brit-Pop. Das Trio wurde 1995 in Glasgow von Gitarrist Dominic Aitchison, Sänger und Gitarrist Stuart Braithwaite und Schlagzeuger Martin Bulloch gegründet. Noch vor ihrem Live-Debüt kam mit John Cummings ein dritter Gitarrist hinzu. Mit den Alben " Mogwai Young Team " von 1997 und " Come On Die Young" von 1999 etablierten sie sich schnell als Kulthelden. Als Favoriten des Radio 1-DJs John Peel rekrutierte die Band Gruff Rhys von den Super Furry Animals, Gary Lightbody von Snow Patrol und David Pajo von Slint für den Gesang auf ihrem dritten Album Rock Action von 2001, bevor sie den Soundtrack zu Zidane: A 21st Century Portrait (2006), einem Arthouse-Film über den französischen Fußballer Zinedine Zindane, schufen. Die atmosphärischen Instrumentalstücke von The Hawk Is Howling (2007) und das gutturale Chaos von Hardcore Will Never Die, But You Will (2010) inspirierten Bands wie Broken Social Scene, Metronomy und Foals und festigten Mogwai als einen Grundpfeiler des britischen Experimental-Rock. Nach fast 20 Jahren in ihrer Karriere war Rave Tapes von 2014 ihr erstes Album, das die Top 10 im Vereinigten Königreich knackte, und Every Country's Sun von 2017 toppte dies noch, indem es auf Platz 6 landete. Vier Jahre vergingen bis zur Veröffentlichung von As the Love Continues im Jahr 2021.