Artist picture of Oleta Adams

Oleta Adams

5 660 Fans

Hör alle Tracks von Oleta Adams auf Deezer

Top-Titel

Get Here Oleta Adams 04:38
We Will Meet Again Oleta Adams 04:47
Rhythm Of Life Oleta Adams 04:20
Don't Let The Sun Go Down On Me Oleta Adams 05:57
Hold Me For A While Oleta Adams 05:11
Never Knew Love Oleta Adams 03:23
New York State Of Mind Oleta Adams 05:33
Window Of Hope Oleta Adams 04:20
Once In A Lifetime Oleta Adams 05:22
Life Keeps Moving On Oleta Adams 05:28

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Oleta Adams auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Oleta Adams

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Oleta Adams

Playlists

Playlists & Musik von Oleta Adams

Erscheint auf

Hör Oleta Adams auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die amerikanische Sängerin und Jazzpianistin Oleta Adams wurde am 4. Mai 1953 in Seattle, Washington, geboren. Als Tochter eines Predigers wuchs sie mit Gospelmusik auf und machte ihre ersten Schritte als Sängerin in ihrer örtlichen Kirche. Nachdem sie zwei selbst finanzierte Alben veröffentlicht hatte, die von der Presse wenig bis gar nicht beachtet wurden, wurde sie 1985 bei einem Auftritt im Hyatt Hotel in Kansas City von Roland Orzabal und Curt Smith von Tears for Fears entdeckt. Zwei Jahre später bat das Duo sie, als Sängerin und Pianistin an ihrer nächsten LP, The Seeds of Love, mitzuwirken. Während der Aufnahmesitzungen steuerte sie den Gesang für den Song "Woman in Chains" bei, der schließlich zur Hitsingle des Albums wurde. Nach dem durchschlagenden Erfolg des Albums begleitete Oleta Adams Tears for Fears auf ihrer Welttournee und diente ihnen als Vorgruppe. Ihr von Roland Orzabal mitproduziertes Major-Label-Debüt Circle of One erschien 1991 und schoss dank des Erfolgs des Brenda-Russell-Covers "Get Here", das auf beiden Seiten des Atlantiks die Top 10 knackte, direkt an die Spitze der britischen Charts. Obwohl ihre Popularität nach der Veröffentlichung von Evolution(1993), ihrem letzten Top-10-Hit im Vereinigten Königreich, nachließ, setzte Oleta Adams ihre musikalische Reise mit Veröffentlichungen wie Moving On (1995), Come Walk with Me (1997) und dem R&B-inspirierten All the Love (2001) fort. Third Set, eine Sammlung von Coversongs ihrer Lieblingskünstler, erschien Anfang 2017.