Artist picture of Tricky

Tricky

118 804 Fans

Hör alle Tracks von Tricky auf Deezer

Top-Titel

Take It There Massive Attack, Tricky, 3d 04:31
Overcome Tricky, Martina Topley-Bird 04:30
Hell Is Round The Corner Tricky, Martina Topley-Bird 03:47
Evolution Revolution Love Tricky 04:10
Today Marta, Tricky 02:48
Black Steel Tricky, Martina Topley-Bird 05:40
When It's Going Wrong Marta, Tricky 01:53
UK Jamaican Tricky 02:43
Aftermath Tricky, Martina Topley-Bird 07:38
Thinking Of Tricky, Marta 02:11

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Tricky auf Deezer

Pumpkin (Reincarnated)

von Tricky

13.10.23

77 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Tricky

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Tricky

Playlists

Playlists & Musik von Tricky

Erscheint auf

Hör Tricky auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der am 27. Januar 1968 in Bristol geborene Adrian Thaws wurde durch seine Arbeit als Rapper bekannt. Er trat unter dem Namen Tricky auf und spielte in der gefeierten Trip-Hop-Band Massive Attack. Thaws wirkte auf dem 1991 erschienenen Debütalbum Blue Lines der Band mit, bevor er sein eigenes Soloprojekt startete und das Album Maxinquaye aufnahm, an dem auch seine damalige Freundin, die Sängerin Martina Topley-Bird, mitwirkte. Das Album, das nach seiner Mutter Maxine Quay benannt ist, erwies sich als entscheidender Meilenstein in Thaws Karriere. Losgelöst von der begrenzten Rolle, die er bei Massive Attack gespielt hatte, konnte Thaw auf seinem Soloalbum eine Vielzahl von Einflüssen erkunden und in seine Musik integrieren. Das Album verkaufte sich über eine halbe Million Mal und verschaffte ihm einen hohen Stellenwert innerhalb des Hip-Hop-Genres. Neben seinen Auftritten und Aufnahmen war Thaw auch als Schauspieler und Filmemacher tätig. Sein markantes Äußeres hat ihm zu Rollen als Charakterdarsteller verholfen, und er spielte eine große Rolle in dem Luc-Besson-Film Fifth Element. Obwohl er nie an den kommerziellen Erfolg von Maxinquaye anknüpfen konnte, hat Thaw während seiner gesamten Plattenkarriere eine künstlerische Beständigkeit bewahrt und mit einigen großen Stars wie Cyndi Lauper, Grace Jones, INXS und Alanis Morissette zusammengearbeitet. 2017 veröffentlichte er sein dreizehntes Studioalbum Ununiform, auf das 2020 das von der Kritik hochgelobte Fall to Pieces folgte, mit dem er zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in die UK-Albumcharts einstieg und auf dem Marta und Oh Land als Gastmusiker zu hören waren.