Artist picture of Regina Spektor

Regina Spektor

180 606 Fans

Top-Titel

Two Birds Regina Spektor 03:15
The Call Regina Spektor 03:07
Samson Regina Spektor 03:09
You've Got Time Regina Spektor 03:09
Fidelity Regina Spektor 03:47
Us Regina Spektor 04:52
Hero Regina Spektor 03:29
Eet Regina Spektor 03:50
Raindrops Regina Spektor 03:09
Laughing With Regina Spektor 03:14

Aktuelle Veröffentlichung

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Regina Spektor, die aus einer Moskauer Musikerfamilie stammt,ist von frühauf musikbegeistert und lernt schon in jungen Jahren Klavier zu spielen. Ihre Familie verlässt 1989 die Sowjetunion und lässt sich in den Vereinigten Staaten nieder: In der Bronx in New York. Dort arbeitet sie weiter an ihrem klassischen Klavier Unterricht, interessiert sich aber zunehmend für Punk und Rock: Ihre Hingabe manifestiert sich bald in eigenen Gigs in ganz New York. 2011 veröffentlicht sie ihr Debütalbum 11:11 im Alleingang und 2002 das Nachfolgealbum Songs erneut in Eigenregie. Spektor beginnt, sich eine treue Fangemeinde aufzubauen und wird dem Strokes-Produzenten Gordon Raphael vorgestellt, der mit Spektor an ihrem dritten, selbst veröffentlichten Album Soviet Kitsch arbeitet. Das Album wird später von Sire Records für ein breiteres Publikum veröffentlicht. Es folgt ein reger Tourneeplan mit namhaften Bands, der sie rund um die Welt führt, u.a. nach Großbritannien, wo sie 2006 die Retrospektive Mary Ann Meets The Gravediggers And Other Short Stories veröffentlicht. Nachdem ihr erstes „richtiges" Sire-Album Begin To Hope (2006) in Amerika mit Gold ausgezeichnet wird, erfreut sich Spektor auf beiden Seiten des Atlantiks größerer Beliebtheit. Es folgen weitere Tourneen bis 2009, als sie mit dem Album Far (2009) zurückkehrt. 2012 erscheint ihr Album What We Saw From The Cheap Seats, 2016 folgt Remember Us To Life.