Artist picture of ItaloBrothers

ItaloBrothers

53 133 Fans

Top-Titel

Stamp On The Ground ItaloBrothers 03:17
Weekend Party Harris & Ford, ItaloBrothers 02:23
Dancing in the Streets ItaloBrothers 02:28
My Life Is a Party ItaloBrothers 03:12
Summer Air ItaloBrothers 03:03
Sleep When We're Dead ItaloBrothers 03:02
Sing It Back Again Lizot, ItaloBrothers 02:17
Moonlight Shadow ItaloBrothers 03:06
One Heart ItaloBrothers, Floorfilla, P. Moody 03:20
My Life Is a Party ItaloBrothers 03:27

Aktuelle Veröffentlichung

ItaloBrothers auf Tour

DEZ
02
ItaloBrothers at Frederikshavn Handelskole (December 2, 2022)
Frederikshavn, Denmark

Ähnliche Künstler*innen

Für jede Stimmung

Biografie

Die deutsche Musikgruppe Italobrothers wird um das Jahr 2005 von Mathias Metten Klyve, Kristian Sandberg und Zacharias Adrian gegründet und ist im Genre des Italo-Disco angesiedelt. Im Juli 2006 erscheint mit The Moon" ihre erste Single als Vorbote auf die EP Zooland Italo. Mit der Veröffentlichung von Moonlight Shadow", einer Coverversion des gleichnamigen Songs von Mike Oldfield aus dem Jahre 1980, macht sich die Gruppe 2007 in den deutschen Diskotheken einen Namen. Am 25. September 2009 erscheint einer ihrer größten Hits Stamp on the Ground", der die Top-100 aller skandinavischen Charts erobert, außerdem stürmt er die Dance-Charts der Schweiz, Österreich und Deutschland. Im Dezember 2010 veröffentlicht die Band das Album Stamp!, das Chartplatzierungen größtenteils verfehlt. Im Juli 2012 erscheint die Single My Life Is a Party", ein Cover von O-Zone, das in Deutschland Platz 43, in Österreich Platz 18 der Charts erreicht. Nach weiteren Singles veröffentlicht das Projekt 2015 den Titel Springfield" in Zusammenarbeit mit dem norwegischen DJ und Produzenten Martin Tungevaag, der in Norwegen mit Dreifach-Platin ausgezeichnet wird. Im Laufe der Jahre probieren sich die Italobrothers nicht nur im Italo-Dance aus, sondern verwenden auch Elemente des Traps, House und Elektros. Nach der Veröffentlichung von Summer Air" 2016 (Dreifachplatin in Norwegen und Schweden, Gold in Deutschland), beschließt die Gruppe sich musikalisch neu auszurichten. Weitere Veröffentlichungen wie Looking Back Someday" (2018),„Stay" (2020) oder „Down For the Ride" (2021) orientieren sich am Future-Bass-Stil.