Artist picture of Mick Harvey

Mick Harvey

3 025 Fans

Hör alle Tracks von Mick Harvey auf Deezer

Top-Titel

Out of Time Man Mick Harvey 02:57
Creators of Rain Mick Harvey, Amanda Acevedo 03:28
I Don't Want You on My Mind Mick Harvey 03:53
Alone with the Stars Mick Harvey 04:05
The Homely Ones (Les Petits Boudins) Mick Harvey, Xanthe Waite 02:10
Bonnie & Clyde Mick Harvey, Anita Lane 03:57
I love you... nor do I (Je t'aime... moi non plus) Mick Harvey, Andrea Schroeder 05:52
The Art of Darkness Mick Harvey 03:56
Heaven's Gate Mick Harvey 04:03
When We Were Beautiful & Young Mick Harvey 04:39

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Mick Harvey auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Mick Harvey

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Mick Harvey

Rodrigo y Gabriela Rodrigo y Gabriela 166 487 Fans
Beirut Beirut 281 398 Fans
The Handsome Family The Handsome Family 12 224 Fans
Pixies Pixies 965 859 Fans
Moriarty Moriarty 221 970 Fans
The Clash The Clash 1 489 879 Fans
STUPEFLIP STUPEFLIP 297 250 Fans
Angus & Julia Stone Angus & Julia Stone 409 740 Fans
Richard Hawley Richard Hawley 16 702 Fans
Black Pumas Black Pumas 79 862 Fans
PJ Harvey PJ Harvey 320 755 Fans
Barry Adamson Barry Adamson 2 444 Fans
Tom Waits Tom Waits 409 205 Fans
Rjd2 Rjd2 383 Fans

Playlists

Playlists & Musik von Mick Harvey

Cover of playlist Breaking Bad soundtrack Breaking Bad soundtrack 122 Titel - 15 534 Fans
Cover of playlist Mute On Film Mute On Film 57 Titel - 22 Fans
Cover of playlist This is Anita Lane This is Anita Lane 39 Titel - 12 Fans

Erscheint auf

Hör Mick Harvey auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Mick Harvey wurde am 29. August 1958 in Rochester, Australien, geboren. 1973 lernte er auf der Highschool Nick Cave kennen, mit dem er The Boys Next Door gründete. Die in Birthday Party umbenannte Punkband tourte von 1980 bis 1983 zwischen London und Berlin durch Europa, bevor sie sich selbst zerschlug. Mick Harvey spielte weiterhin Schlagzeug mit seinem ehemaligen Schulkameraden bei Nick Cave & the Bad Seeds und teilte seine Zeit auch in einer anderen Band, Crime & the City Solution, bevor er sich auf Solopfade wagte. Bereits auf dem ersten Album Intoxicated Man (1995) adaptierte er das Repertoire von Serge Gainsbourg für ein englischsprachiges Publikum und setzte diesen Ansatz auf Pink Elephants (1997) fort. Als Gitarrist begleitete er PJ Harvey und The Triffids, versuchte sich als Produzent, komponierte Filmsoundtracks(Alta Marea & Vaterland ) und versah seine Alben One Man's Treasure (2005) und Two of Diamonds (2007) mit obskuren Coverversionen. Nach fünfundzwanzig Jahren im Dienste von Nick Cave and the Bad Seeds komponierte und nahm er Sketches from the Book of the Dead (2011) auf, gefolgt von Four (Acts of Love) (2013). Anschließend nahm er die Adaption von Serge Gainsbourgs Liedern in Delirium Tremens (2016) und Intoxicated Women (2017) wieder auf.