Artist picture of KIANUSH

KIANUSH

68 659 Fans

Top-Titel

CASINO ROYAL KIANUSH, PA Sports 02:51
KRIMINELL KIANUSH, PA Sports 03:06
Shawty PA Sports, KIANUSH, Jamule 02:51
So jung KIANUSH 03:13
KILLUMINATI KIANUSH, PA Sports 02:35
MATRIX KIANUSH, Azad 02:44
Mörder PA Sports, KIANUSH 03:03
Suizid PA Sports, KIANUSH 03:16
POLAROID KIANUSH, PA Sports 02:54
STREIT MIT DEM MOND KIANUSH, PA Sports 03:14

Aktuelle Veröffentlichung

X - TAPE

von KIANUSH

08.12.22

438 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Der am 18. August 1987 in Teheran geborene Kianush, bürgerlich Kianush Rashedi, zieht als Teenager in den sozialproblematischen Münsteraner Stadtteil Kinderhaus. Er besucht dort einen Jugendclub namens Streetsound, der seine Entwicklung als Rap-Künstler fördert. Nach einer Reihe von Raubüberfällen wird er verhaftet und sitzt 2011 bis 2014 im Gefängnis. Nach seiner Entlassung beginnt er sich auf seine Musik zu konzentrieren und veröffentlicht 2014 ein Album mit PA Sports auf dem Label Desperadoz, seine Musik etabliert sich im Bereich New-School Rap mit Trap-Einfluss. Kianush hatte bereits 2011 mit seinem iranischen Kollegen PA Sports zusammengearbeitet, der ebenfalls nach Deutschland gezogen war, bevor er eine Karriere als Rap-Künstler begann. Ab 2014 wirkt Kianush auch auf mehreren anderen Tracks von PA Sports mit. 2016 veröffentlicht er sein erstes Soloalbum Szenario auf dem Label Groove Attack, 2017 dann sein zweites Album Instinkt, das Platz sieben der deutschen Albumcharts erreicht. 2018 erscheint ein weiteres Album mit PA Sports, Desperadoz II, das bis auf Platz fünf der deutschen Albumcharts klettert. CROSSOVER und Desperadoz III , wieder mit PA Sports, folgen schließlich 2020 und 21. Neben seinem Kollaborationsprojekt und seiner Solokarriere, in der 2021 zuletzt das Album Boost entsteht, wirkt Kianush auf einer Reihe von Tracks anderer Künstler mit, darunter auf KC Rebells Album Abstand