Artist picture of PA Sports

PA Sports

172 702 Fans

Hör alle Tracks von PA Sports auf Deezer

Top-Titel

Ich schwör bei Gott 1986zig, PA Sports 02:18
Trauma Asche, Fard, PA Sports 04:05
Es tut mir doch so leid MiLANO, PA Sports 02:30
Doktor PA Sports, Sido, Haftbefehl, Alies 03:18
HEAVEN PA Sports 02:37
CASINO ROYAL KIANUSH, PA Sports 02:51
BLEI Yakary, PA Sports 02:40
KRIMINELL KIANUSH, PA Sports 03:06
Shawty PA Sports, KIANUSH, Jamule 02:51
Bist du da PA Sports, ELIF 03:09

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von PA Sports auf Deezer

Flergate

von PA Sports

08.10.23

207 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von PA Sports

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie PA Sports

Playlists

Playlists & Musik von PA Sports

Erscheint auf

Hör PA Sports auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Geboren am 1. April 1990 in Essen, Deutschland, interessiert sich Parham Vakili, besser bekannt als PA Sports, bereits als Jugendlicher für die Hip-Hop-Szene. Ab den frühen 2000er Jahren veröffentlicht er seine Musik über die sozialen Medien. Gemeinsam mit Rapper-Kollege KC Rebell bildete er das Duo SAW. Die beiden Künstler veröffentlichen zunächst das Mixtape Schwarz Auf Weiß (2006). Zwei Jahre später folgt auf Shrazy Records das Debütalbum Kinder des Zorns. Als Gastmusiker tauchen die Ruhrpott-Rapper Manuellsen und Favorite auf. Sein erstes Soloalbum Streben nach Glück erscheint im Jahr 2011. Mit dem Album Vom Glück zurück gelingt PA Sports im Jahr 2012 zum ersten Mal der Sprung in die deutschen Charts. Mit dem Longplayer Machtwechsel knackt PA Sports im Jahr 2013 sogar die Top 20. Nach dem vierten Soloalbum H.A.Z.E. (2014) veröffentlicht PA Sports noch im selben Jahr die Scheibe Desperadoz, erstmalig über sein eigenes Label Life Is Pain. Gesanglich wird der Rapper dabei von Kianush unterstützt. Aufgrund der guten Zusammenarbeit folgen mit Desperadoz II (2018), Crossover (2020) und Desperadoz III (2021) noch drei weitere gemeinsame Alben. PA Sports veröffentlicht im Jahr 2021 das Album Streben nach Glück. Der Titel trägt den gleichen Titel wie sein Debütalbum im Jahr 2011 und klettert bis auf Platz 2 der deutschen Charts. Die Songs „Hell“ mit Capital Bra und „Doublecup“ mit Jamule entwickeln sich zu Hits. Im Jahr 2023 folgt der Longplayer Life Is Pain, mit dem PA Sports mit Platz 4 erneut bis in die Top 10 der deutschen Albumcharts vordringt.