Artist picture of PA Sports

PA Sports

163 762 Fans

Top-Titel

HEAVEN PA Sports 02:37
ME & MY GIRLFRIEND PA Sports 02:31
FITNA NGEE, Jamule, PA Sports 02:31
SUNRISE PA Sports 02:47
KRIMINELL KIANUSH, PA Sports 03:06
CASINO ROYAL KIANUSH, PA Sports 02:51
IDWK PA Sports 02:08
FAHR LOS PA Sports, SØVA 03:00
Shawty PA Sports, KIANUSH, Jamule 02:51
Umsonst Manuellsen, PA Sports 03:16

Aktuelle Veröffentlichung

ME & MY GIRLFRIEND

von PA Sports

22.09.2022

92 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie




















Geboren am 1. April 1990 in Essen, Deutschland, kam Parham
Vakili, besser bekannt als PA Sports, früh in seiner Jugend mit der
Hip-Hop-Szene in Kontakt. Er rappte, freestylte und stellte mit seiner Crew Das
Kollektiv 2004 die EP Psychoshit online. Gemeinsam mit KC Rebell bildete
er das Duo SAW, die nach dem Mixtape Schwarz Auf Weiß (2006) zwei Jahre
später auf Shrazy Records ihr Debütalbum Kinder des Zorns
veröffentlichten. Darauf waren u.a. auch die Ruhrpott-Rapper Manuellsen und
Favorite als Feature-Gäste vertreten. Sein erstes Soloalbum Streben nach
Glück
brachte er 2011 auf den Markt, gefolgt 2012 von Vom Glück zurück, mit
welchem er sich zum ersten Mal in den deutschen Charts platzieren konnte.
Das 2013er Album Machtwechsel knackte sogar die Top 20. Sein viertes
Soloalbum H.A.Z.E. (2014) wurde das letzte Album, bevor er sein eigenes Label Life
Is Pain gründete. Noch im selben Jahr veröffentlichte er dort Desperadoz,
ein Kollaboalbum mit dem Münsteraner Rapper Kianush. Die Zusammenarbeit war so
gelungen, dass drei weitere gemeinsame Alben folgten: Desperadoz II (2018),
Crossover (2020) und Desperadoz III (2021). PAs Soloalben hatten
nach 2014 einen Stammplatz in den Top 10 der Charts. Mit seinem neunten
Longplayer schloss sich 2021 für den Essener ein Kreis: Er nannte es, wie das
zehn Jahre zuvor erschienene Debütalbum, Streben nach Glück. Das Album
kletterte auf Platz 2 der Charts und die Songs „Hell“ mit Capital Bra
und „Doublecup“ mit Jamule wurden große Hits.