Artist picture of Christoph Eschenbach

Christoph Eschenbach

5 948 Fans

Hör alle Tracks von Christoph Eschenbach auf Deezer

Top-Titel

Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile" : Mozart: Piano Sonata No. 16 in C Major, K. 545 "Sonata facile": I. Allegro Christoph Eschenbach 04:01
Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331 : Mozart: Piano Sonata No. 11 in A Major, K. 331: III. Allegretto (Alla Turca) Christoph Eschenbach 03:35
Mozart: Piano Concerto No. 21 in C Major, K. 467: II. Andante Christoph Eschenbach 07:52
Schumann: Der Nussbaum, Op. 25, No. 3 Dietrich Fischer-Dieskau, Christoph Eschenbach, Robert Schumann 03:10
Mozart: Piano Concerto No. 23 in A Major, K. 488: II. Andante Christoph Eschenbach 06:52
Piano Concerto No. 4 in G Major, Op. 58 : Beethoven: Piano Concerto No. 4 in G Major, Op. 58 - I. Allegro moderato Lang Lang, Orchestre de Paris, Christoph Eschenbach 19:12
Mozart: Concerto for Three Pianos No. 7 in F Major, K. 242: III. Rondeau. Tempo di Minuetto Christoph Eschenbach, Helmut Schmidt, Justus Frantz, London Philharmonic Orchestra 06:02
Schubert: Ave Maria, Ellens Gesang III, D. 839 Renée Fleming, Christoph Eschenbach 08:08
Piano Concerto No. 4 in G Major, Op. 58 : Beethoven: Piano Concerto No. 4 in G Major, Op. 58 - III. Rondo (Vivace) Lang Lang, Orchestre de Paris, Christoph Eschenbach 10:19
Glass: Violin Concerto No. 1: II. Quarter Note = ca. 96 Houston Symphony Orchestra, Christoph Eschenbach, Robert McDuffie 09:53

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Christoph Eschenbach auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Christoph Eschenbach

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Christoph Eschenbach

Playlists

Playlists & Musik von Christoph Eschenbach

Erscheint auf

Hör Christoph Eschenbach auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der deutsche Pianist und Dirigent Christoph Eschenbach hatte eine schwierige Kindheit, da er schon früh verwaist war. Die Auswirkungen auf ihn waren tiefgreifend und er war über ein Jahr lang nicht in der Lage zu sprechen. Schließlich fand er Trost in der klassischen Musik, als sein Onkel ihn adoptierte und begann, ihm Klavierunterricht zu geben.

Er ist weithin als einer der größten Dirigenten der Welt anerkannt, hat aber auch den Ruf, auf die Musiker, mit denen er zusammenarbeitete, polarisierend zu wirken. Seine vierjährige Amtszeit beim Philadelphia Orchestra war eine besonders schwierige Zeit für Eschenbach, und er geriet in die Negativschlagzeilen über das mangelnde Vertrauen des Orchesters in ihn. Die Schwierigkeiten, die er als Dirigent erlebt hat, sollten jedoch nicht seine herausragende Karriere als Konzertpianist überschatten; er hat zahlreiche Klavierwettbewerbe gewonnen, darunter den renommierten Clara-Haskill-Wettbewerb in der Schweiz. Schon früh in seiner Karriere unterschrieb Eschenbach bei der Deutschen Grammophon und kann auf eine beeindruckende Bilanz von mehr als 80 Aufnahmen mit diesem Label verweisen.

Er hat in mehreren Dokumentarfilmen über klassische Musik mitgewirkt und zahlreiche Konzertübertragungen für europäische, japanische und amerikanische Fernsehsender gemacht. Im Jahr 2008 begann er eine elfjährige Zusammenarbeit mit dem Nationalen Symphonieorchester der Vereinigten Staaten und soll nach Ablauf seines Vertrages zum Ehrendirigenten des NSO ernannt werden.