Artist picture of Yusuf / Cat Stevens

Yusuf / Cat Stevens

319 677 Fans

Hör alle Tracks von Yusuf / Cat Stevens auf Deezer

Top-Titel

Morning Has Broken Yusuf / Cat Stevens 03:20
Wild World Yusuf / Cat Stevens 03:20
Lady D'Arbanville Yusuf / Cat Stevens 03:45
Moonshadow Yusuf / Cat Stevens 02:51
Peace Train Yusuf / Cat Stevens 04:11
The First Cut Is The Deepest Yusuf / Cat Stevens 03:03
Sad Lisa Yusuf / Cat Stevens 03:40
If You Want To Sing Out, Sing Out Yusuf / Cat Stevens 02:44
The Wind Yusuf / Cat Stevens 01:42
Can't Keep It In Yusuf / Cat Stevens 03:01

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Yusuf / Cat Stevens auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Yusuf / Cat Stevens

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Yusuf / Cat Stevens

Playlists

Playlists & Musik von Yusuf / Cat Stevens

Erscheint auf

Hör Yusuf / Cat Stevens auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Cat Stevens, auch Yusuf (* 21. Juli 1948 in London, seit 1978 Yusuf Islam), ist ein Sänger und Songwriter aus Großbritannien. Der junge Cat Stevens spielt ab Mitte der 1960er Jahre in Cafés und Kneipen. Er entscheidet sich gegen eine Bandkarriere und versucht sich als Solo-Künstler. 1966 erscheinen mit „I Love My Dog“ und „Matthew & Son“ die ersten beiden Singles von Cat Stevens. Ein Jahr später folgt mit Matthew & Son das Debütalbum des Musikers. Erste Erfolge feiert Cat Stevens mit dem 1970er Longplayer Tea For The Tillerman, darauf der Klassiker „Father And Son“. Das Jahr 1971 beginnt für Cat Stevens mit dem Hit „Wild World“. Damit klettert der Sänger bis auf Platz 11 der US-Charts. Im Jahresverlauf gelingt ihm mit „Peace Train“ und Platz 7 ein noch größerer Erfolg in den USA. Es folgt das Album Teaser And the Firecat. Das Jahr endet für Cat Stevens mit dem Hit-Song „Morning Has Broken“ (Platz 6 in den USA). Cat Stevens gelingen mit „The First Cut Is The Deepest“ (1972 vom Album New Masters), „Another Saturday Night“ (1974 vom Album Greatest Hits) und „Banapple Gas“ (1976 vom Album Numbers (A Pythagorean Theory Tale)) weitere Erfolge. 1978 erscheint mit Back To Earth das letzte Album unter den Namen Cat Stevens. Der Künstler konvertiert zum Islam, nennt sich künftig Yusuf Islam und beendet vorerst seine musikalische Karriere. Sein musikalisches Schweigen endet im Jahr 2006. Da veröffentlicht der Künstler unter dem Namen Yusuf das Album An Other Cup. Damit erreicht der Sänger Platz 20 in Großbritannien, in Deutschland sogar Platz 2. Im Jahr 2017 erscheint mit „The Laughing Apple“ ein weiteres Album, für das der Sänger für den Grammy Award nominiert wird.