Artist picture of Marillion

Marillion

94 502 Fans

Top-Titel

Kayleigh Marillion 03:33
Kayleigh Marillion 04:03
Lavender Marillion 02:26
Be Hard on Yourself (III) You Can Learn Marillion 03:28
Be Hard on Yourself (I) the Tear in the Big Picture Marillion 03:52
Bitter Suite: Brief Encounter / Lost Weekend / Blue Angel / Misplaced Rendezvous / Windswept Thumb Marillion 07:55
The Crow and the Nightingale Marillion 06:35
Lavender Marillion 03:41
Be Hard on Yourself (II) Lust for Luxury Marillion 02:07
Care (I) Maintenance Drugs Marillion 04:37

Aktuelle Veröffentlichung

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Marillion
ist eine 1979 gegründete Prog-Rockband aus Großbritannien. Die Bandgeschichte
lässt sich in zwei Kapitel teilen, die Zeit mit dem Sänger Fish und die Zeit
danach mit dem neuen Sänger Steve Hogarth. 1982 erscheint mit „Market Square
Heroes“
die Debütsingle der Band. Ein erster Durchbruch gelingt Marillion
mit dem Debütalbum Script For A Jester’s Tear. Der Longplayer schafft es
auf Platz 7 der britischen Charts. Auch das nächste Album Fugazi schafft
1984 mit Platz 4 in Großbritannien eine Spitzenposition. Der internationale
Durchbruch gelingt der Band ein Jahr später mit dem Album Misplaced
Childhood
. Die Scheibe wird zum Nummer-1-Erfolg in der britischen Heimat
und erreicht in Deutschland Platz 3. Befeuert wird der Albumerfolg durch die
Hitsingle „Kayleigh“, die in Großbritannien bis auf Platz 2 klettert und
in Deutschland Platz 7 schafft. Mit dem Song „Lavender“ gelingt ein
weiterer Hit. Danach gibt es erste Differenzen zwischen Sänger Fish und dem
Rest der Band hinsichtlich der musikalischen Ausrichtung. Dennoch erscheint
1987 mit Clutching At Straws ein weiteres gemeinsames, erfolgreiches
Album, unter anderem Platz 2 in Großbritannien. Mit „Incommunicado“ ist
auch ein weiterer Hit dabei. Danach verabschiedet sich Sänger Fish und kümmert
sich um seine Solo-Karriere. Steve Hogarth übernimmt künftig den Gesang. Das
erste Album in neuer Besetzung veröffentlicht Marillion 1989. Season’s End
präsentiert die Band deutlich kommerzieller als noch mit Fish. Die Band feiert
bis Mitte der 1990er Jahre weitere Erfolge. Vor allem das Konzeptalbum Brave
(1994) wird mit Lob überschüttet. Danach orientiert sich die Band neu und veröffentlicht
mehr und mehr Musik, die weniger auf Chartplatzierungen schielt, sondern mehr
auf eigene musikalische Wünsche der Bandmitglieder und Fans wert legt. Mitte
der 2010er Jahre gelingt Marillion auch die Rückkehr in die Charts. Die Alben Sounds
That Can’t Be Made
(2012), F. E. A. R. (Fuck Everyone and Run) (2016)
und With Friends from the Orchestra (2019) schaffen teilweise hohe
Chartplatzierungen. 2022 folgt das Album An Hour Before It’s Dark.