Artist picture of Kula Shaker

Kula Shaker

17 261 Fans

Hör alle Tracks von Kula Shaker auf Deezer

Top-Titel

Hush Kula Shaker 02:54
Tattva Kula Shaker 03:46
Peter Pan Rip Kula Shaker 03:31
Sleeping Jiva Kula Shaker 02:02
Ophelia Kula Shaker 03:07
Grateful When You're Dead / Jerry Was There Kula Shaker 05:42
Rational Man Kula Shaker 03:09
Infinite Sun Kula Shaker 04:37
Govinda Kula Shaker 04:57
Gaslighting Kula Shaker 04:06

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Kula Shaker auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Kula Shaker

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Kula Shaker

Playlists

Playlists & Musik von Kula Shaker

Erscheint auf

Hör Kula Shaker auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Auf dem Höhepunkt des Britpop-Wahnsinns Mitte der 1990er Jahre – Blur und Oasis tauschen Beleidigungen aus und halten die Rockwelt in Atem – betreten Kula Shaker die Showbühne. Ihre Erscheinung gleicht den Beatles nach ihrer Rückkehr Ende der 1960er Jahre aus Indien. Ihr schriller Indie-Pop mit Koteletten, Fackeln und Sitars basiert auf Psychedelia, östlicher Philosophie und rauem Garagenrock. Das kommt bei den Fans gut an. Die Single „Tattva“ schießt direkt auf Platz 4 der britischen Charts. Unter der Leitung von Crispian Mills, der Sohn der Schauspielerin Hayley Mills und Enkel von Sir John Mills, erreicht die Nachfolgesingle „Hey Dude“ Platz 2 in Großbritannien. Das Debütalbum K (1996) stürmt ebenfalls die Charts. Bei den BRIT Awards 1997 erhalten Kula Shaker dafür den Preis für den besten „Breakthrough Act“. Ihre Coverversion von Deep Purples „Hush“ entwickelt sich zu einem weiteren großen Hit. Der Song taucht später auf dem Soundtrack zum Film I Know What You Did Last Summer auf. Auch das zweite Album Peasants, Pigs & Astronauts (1999) ist recht erfolgreich. Das Album entsteht auf einem berühmten Londoner Hausboot, das Studio des Pink-Floyd-Gitarristen Dave Gilmour. Die Band löst sich kurz nach der Veröffentlichung auf, kommt allerdings im Jahr 2006 wieder zusammen und veröffentlichte Strangefolk (2007) und Pilgrims Progress (2010). Es dauert sechs weitere Jahre, bis die Nachfolge-LP K 2.0 veröffentlicht wird. Im Jahr 2022 erscheint 1st Congregational Church of Eternal Love and Free Hugs. Kula Shaker veröffentlichen ihr siebtes Studioalbum Natural Magick im Januar 2024. Es ist das erste Album der Band seit Peasants, Pigs & Astronauts aus dem Jahr 1999 mit dem ursprünglichen Keyboarder Jay Darlington.