Artist picture of Robert Miles

Robert Miles

59 138 Fans

Hör alle Tracks von Robert Miles auf Deezer

Top-Titel

Children Robert Miles 04:06
Children (Dream Version) Robert Miles 07:10
Children Deborah de Luca, Robert Miles 03:26
Children Tinlicker, Robert Miles 04:05
Fable Robert Miles 07:10
One and One (Radio Version) Robert Miles, Maria Nayler 03:58
Fly Away (Children) 89ers, Michael Rivera, Robert Miles 02:27
Children Deborah de Luca, Robert Miles 05:43
BIMBI PER STRADA (CHILDREN) Fedez, Robert Miles 03:20
One and One (feat. Maria Nayler) Deborah de Luca, Maria Nayler, Robert Miles 03:24

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Robert Miles auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Robert Miles

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Robert Miles

Playlists

Playlists & Musik von Robert Miles

Erscheint auf

Hör Robert Miles auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Robert Miles wurde als Roberto Concina am 3. November 1969 in Fleurier, Schweiz geboren und starb am 9. Mai 2017 auf Ibiza und war ein italienischer Musiker in den Genres Pop, Trance und Dreamhouse. Als er zehn Jahre alt war, zog seine Familie zurück nach Italien, wo er seine ersten musikalischen Versuche am Klavier und am Mischpult hatte. Als 17-jähriger Schulabbrecher widmete er sich ganz dem Leben als DJ, produzierte seine eigene Musik und trat in Venedig als Robert Milani auf. Seine Debut-Single „Children“ schaffte es 1996 auf Platz 1 der deutschen, österreichischen, italienischen und schweizerischen Charts und wurde millionenfach verkauft. Im gleichen Jahr erschien bereits sein Debutalbum Dreamland bei BMG, das in mehreren Ländern die Top Ten erreichte und in Großbritannien mit Platin ausgezeichnet wurde. 1997 wurde er bei den Brit Awards als bester internationaler Newcomer ausgezeichnet. Es folgten ein Umzug nach London und sein zweites Album 23am mit der Single-Auskopplung „Freedom“. Der Song „Trace Shapes“ aus seinem dritten Album Organik wurde 2002 für den Film Die Bourne Identität verwendet. Ein Jahr später gründete er sein eigenes Label S:alt Records. 2011 erschien das Album TH1RT3EN. 2013 gründete er den Radiosender OpenLab auf Ibiza, bei dem er bis zu seinem Tod tätig war. Der 47-jährige Miles starb 2017 an den Folgen einer Krebserkrankung.