Artist picture of Stefy De Cicco

Stefy De Cicco

4 456 Fans

Hör alle Tracks von Stefy De Cicco auf Deezer

Top-Titel

Superstar Stefy De Cicco, SHIBUI, Andrea Zelletta 02:52
Day 'N' Nite Stefy De Cicco, Ben Hamilton 02:48
FUCK IT (I Don't Want You Back) Stefy De Cicco, DMNDS, GYMBRO 02:29
If You Had My Love Stefy De Cicco, SHIBUI, Andrea Zelletta 02:38
Kids (feat. MKLA) KSHMR, Stefy De Cicco, Mkla 03:04
4 to the Floor (feat. Nikol Apatini) Hugel, Stefy De Cicco, Hugo Cantarra, Nikol Apatini 02:56
Kima Che Prezioso, Stefy De Cicco, SHIBUI 02:46
Yo No Sé Stefy De Cicco, Axel Cooper 02:35
Coming Home Stefy De Cicco, Sexycools 03:21
Feels Like Home Stefy De Cicco, Red5 02:37

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Stefy De Cicco auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Stefy De Cicco

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Stefy De Cicco

Playlists

Playlists & Musik von Stefy De Cicco

Erscheint auf

Hör Stefy De Cicco auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Stefy De Cicco wird Ende der 2000er-Jahre ins Leben gerufen. Bis heute zeigen sich Luigi Modolo und Simone Ermacora für den Erfolg des italienischen EDM-Projekts verantwortlich. Stilistisch zwischen melodischem House, Dance-Hymnen und Italo-Nostalgie angesiedelt, macht das Duo Anfang der 2010er-Jahre mit Track-Releases wie „Move Your Body“ (2010), „Deep Down Inside of You“ (2012) oder „Boing“ (2013) auf sich aufmerksam. In ihrer Heimat schon früh als absolute Aushängeschilder der Nachtclub-Szene auserkoren, wird das Album Prodigy zum öffentlichkeitswirksamen Megaerfolg. Nur ein Jahr später erobert der Titel „Keep on Jumpin’“ (2014) die internationalen Dancefloors. Bis heute heimsen Modolo und Ermacora millionenfache Streams ein, u.a. für weitere Electronica-Banger wie ihre Interpretation des Gigi D’Agostino-Songs „La Passion“ (feat. Ben Hamilton) oder „Faded“ (feat. Noize Generation), die beide 2019 auf den Markt kommen. 2020 winkt Stefy De Cicco ein Plattenvertrag bei der Universal-Tochter Virgin Records. Noch im selben Jahr arbeitet das Duo für „Day 'N' Nite“ mit Martin Jensen zusammen. An der Seite von HUGEL, Hugo Cantarra und Nikol Apatini entsteht 2021 „4 to the Floor“. 2022 folgt „Everybody’s Got To Learn“ (feat. Firebeatz & Sushy).